JDC meldet Absatzrekord im 1. Quartal

Die Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie., Wiesbaden, hat vorläufige Geschäftszahlen für das erste Quartal 2006 veröffentlicht. Demnach ist das Volumen des Neugeschäfts gemessen am Neu-Antragseingang, also dem Produktabsatz ohne Nachzahlungen auf Altgeschäfte, im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um rund 115 Prozent auf über 65 Millionen Euro gestiegen.

Der gesamte Nettomittelzufluss inkl. Nachzahlungen auf Altgeschäft sowie auf bestehende Konten betrug im ersten Quartal über 215 Millionen Euro (plus 45 Prozent).Die Provisionserlöse werden nicht vor Ende April bekannt gegeben. Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2005 will Jung, DMS & Cie Ende Mai veröffentlichen.

Im Investmentbereich stieg die Anzahl der eingegangenen Anträge für Einmalanlagen im ersten Quartal um 38,7 Prozent auf 37 Millionen Euro, für Sparpläne um knapp 60 Prozent auf 4,6 Millionen Euro. Im Beteiligungsgeschäft hat sich das Absatzvolumen auf 14 Millionen Euro mehr als verdoppelt. In dem im Aufbau befindlichen Geschäftsbereich Versicherungen wurde eine vermittelte Versicherungssumme von 10 Millionen Euro erzielt.

Jung, DMS & Cie. sieht sich damit als ?einziger wirklicher Allfinanz-Pool in Deutschland?. Die Investmentfondsbestände sind seit Jahresbeginn um 50 Millionen Euro pro Monat gewachsen und betragen aktuell knapp 3,2 Milliarden Euro.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.