Phoenix: Erste Auszahlungen in Sicht?

Laut Mitteilung der Anlegervertretung ARGE-Phoenix sind die ersten Voraussetzungen für eine Entschädigung der geschädigten Anleger durch die insolvente Phoenix Kapitaldienst GmbH geschaffen. In einer heutigen Sitzung stimmten Insolvenzverwalter, Gläubigerausschuss und Anlegeranwälte grundsätzlich der Durchführung eines Insolvenzplans zu. Er soll Ende Juli 2006 vorgelegt und bis Ende August durch das Insolvenzgericht geprüft werden. Die rechtsverbindliche Verabschiedung des Plans sei für November 2006 vorgesehen, heißt es. Damit wären die ersten Auszahlungen an Phoenix-Geschädigte bereits zum Jahreswechsel 2006/2007 möglich.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.