Private-Equity-Markt mit Rekordsummen

Einer Studie des Beratungsunternehmens Ernst & Young zufolge haben Finanzinvestoren im ersten Halbjahr 2006 so viel Geld in Deutschland angelegt wie noch nie zuvor. Bis Juni dieses Jahres hätten Private-Equity-Investoren bereits 106 Transaktionen wie Firmen- und Immobilienkäufe getätigt, heißt es in der Studie. Dabei seien knapp 21 Milliarden Euro investiert worden. Im Vorjahreszeitraum waren es 54 Deals mit einem Wert von fast 14 Milliarden Euro.

„Der Boom auf dem Private-Equity-Markt wird anhalten“, sagt Joachim Spill von Ernst & Young. Grund: Der Trend, dass sich Unternehmen von Randaktivitäten trennten und auf ihr Kerngeschäft konzentrierten, setze sich fort. Und: Das niedrige Zinsniveau in Deutschland ermögliche eine relativ günstige Beschaffung des notwendigen Kapitals, heißt es weiter.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.