Studie: Deutsche finden Beratung wichtig

Das Ergebnis einer Umfrage von AXA Investment Managers und TNS Infratest ergibt: Zwei Drittel der Deutschen setzen auf Beratung. Der Bedarf an Informationen zur Geldanlage scheint allerdings bei der jüngeren Bevölkerung größer zu sein, denn: „Während nur knapp 20 Prozent der unter 40-Jährigen Beratung für überflüssig hält, sind es bei den über 60-Jährigen bereits 43 Prozent. Mehr als jeder Zweite hält es in dieser Altergruppe somit für möglich, auf Beratung zu verzichten“, heißt es.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.