Anzeige
26. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erste bAV-Ökonomen (EBS) zertifiziert

Nach einjährigem Studium sind die ersten 28 Absolventen des in Deutschland neuen Studiengangs zum ?bAV-Ökonom (EBS)? zertifiziert worden. Der Studiengang wurde von der DGbAV-Akademie, Wemding, unter der wissenschaftlichen Leitung der EBS Finanzakademie, Oestrich-Winkel, durchgeführt, einem Zweig der EBS Executive Education an der European Business School International University.

Personal- sowie Finanzfachleuten wird in der Fortbildung die arbeits-, steuerrechtlich und versicherungstechnisch komplizierte Materie der bAV auf universitärem Niveau vermittelt. Die Teilnehmer dringen in alle Verästelungen der Fragen um zukunftssichere Versorgungswerke, Tarife und steuerliche Gestaltung vor.

?Ohne besondere Hingabe ist dieser berufsbegleitende Intensiv-Studiengang kaum zu schaffen?, sagte Josef Bader, Geschäftsführer der DGbAV Deutsche Gesellschaft für betriebliche Altersversorgung und der DGbAV-Akademie, bei seiner Laudatio anlässlich der Zeugnisverleihung. Für Bader kommt die Branche mit dem neuen Angebot dem Ziel näher, das Beratungsniveau anzuheben und damit die Akzeptanz dieser wichtigen Säule der finanziellen Altersabsicherung in den Unternehmen zu stützen.

Der neue Jahrgang des Intensiv-Studiums zum ?bAV-Ökonom (EBS)? beginnt im April 2008. Angesprochen sind erneut einschlägig erfahrene Finanzdienstleister, aber auch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer sowie Personalverantwortliche in den Unternehmen, weil auch hier wegen der komplexen Materie Weiterbildungsbedarf besteht.

Zugelassen sind nach den Regularien der European Business School (EBS) Personen mit abgeschlossenem Studium, insbesondere in den Studiengängen BWL, VWL, Rechts- oder Verwaltungswissenschaft, sowie Personen, die die für die Teilnahme erforderliche Eignung im Beruf oder auf andere Weise erworben haben. Die Studiengebühren für das Studium bAV-Ökonom (EBS) belaufen sich auf 9.750 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer.

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Neues Kundenverhalten durch Digitalisierung

Baufinanzierung, Geburt, Vermögensübertragung: Bei komplexen Fragestellungen und neuen Problemen benötigen Kunden beratende Unterstützung. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern. Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...

Immobilien

Büroimmobilien: Hohe Nachfrage, sinkende Spitzenrenditen

Deutsche Büroimmobilien sind laut CBRE nach wie vor die begehrteste Anlageklasse deutscher und internationaler Investoren. Inbesondere an B-Standorten wurde ein starker Zuwachs des Transaktionsvolumens registriert.

mehr ...

Investmentfonds

EU-Rechnungsprüfer: EZB-Bankenaufsicht weist Mängel auf

Der Europäische Rechnungshof sieht Mängel bei der EZB-Bankenaufsicht. Demnach fehlen der für die Kontrolle zuständigen Europäischen Zentralbank (EZB) objektive Kriterien zur Beurteilung, wann eine Bank sich in einer Krisensituation befinde.

mehr ...

Berater

Bafin veröffentlicht Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb”

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hat den Entwurf des Rundschreibens “Hinweise zum Versicherungsvertrieb” zur öffentlichen Konsultation auf ihrer Internetseite eingestellt. Stellungnahmen zum Entwurf nimmt die Aufsichtsbehörde bis zum 21. Februar 2018 entgegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium steigert Platzierung 2017 um 25 Prozent

Solvium Capital, Anbieter von Direktinvestments in Container und Wechselkoffer, hat im Jahr 2017 eine Vertriebsleistung von mehr als 53 Millionen Euro erreicht. Das ist gegenüber 2016 eine Steigerung von über 25 Prozent.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...