Anzeige
4. September 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Von MLP zu AWD: Frowein wird neuer AWD-Finanzvorstand

Der Aufsichtsrat der AWD Holding AG hat Nils Frowein (43) zum neuen Finanzvorstand bestellt. Frowein wird seine Tätigkeit zum 7. Januar 2008 antreten und für die Bereiche Finanzen, Controlling, Investor Relations und Corporate Governance verantwortlich sein. Gleichzeitig wird er auch zum Stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden der AWD Holding AG ernannt.

Das Finanzressort war seit Ende Juni unbesetzt. Froweins Vorgänger, Ralf Brammer, war auf eigenen Wunsch ausgeschieden. Frowein war bis zum 30. Juni 2007 Finanzvorstand des Konkurrenten MLP, Wiesloch. Zuvor war der Diplom-Ökonom Partner der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Deutsche Warentreuhand AG. Frowein leitete dort den Bereich Financial Advisory Services der Standorte Frankfurt, München und Stuttgart und beriet national und international tätige Banken, Versicherungen und Finanzdienstleistungsinstitute im Schwerpunkt bei Transaktionen, strategischer Positionierung und Fragen der internationalen Rechnungslegung.

Der Vorstandsvorsitzende der AWD Holding AG, Carsten Maschmeyer, wertet dieErweiterung des Vorstandes als maßgebliche Stärkung der Managementkompetenz im AWD-Konzern. ?Mit Nils Frowein gewinnt AWD einen ausgewiesenen Kenner der Branche. Er wird seine langjährige Erfahrung zum Wohle des Unternehmens einsetzen?, sagte Maschmeyer. Mit der Berufung von Frowein als Chief Financial Officer (CFO) gehören dem Vorstand der AWD Holding AG nun CEO Carsten Maschmeyer, Chief Operating Officer Dr. Ulf Mainzer und ? seit 1. September 2007 ? Chief Product Officer Tobias Grieß an, der von der Citi-Group zu AWD gewechselt war.

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...