AWD: Die neuen Ziele sind die alten

Der Hannoveraner Finanzvertrieb AWD hat auf dem Investors Day des Schweizer Mutterkonzerns Swiss Life seine mittel- bis langfristige Prognose vorgestellt. Bis Ende 2012 will der Konzern den Plandaten zufolge wieder auf Wachstumskurs kommen ? mit den neuen Zielen wurden im Wesentlichen die alten nach hinten verschoben.

Das Unternehmen hat sich vorgenommen, die Beraterzahl bis Ende 2012 auf 8.500 zu steigern und rund 300.000 Neukunden zu werben. Derzeit wendet der AWD 30 Millionen Euro im Rahmen einer Anwerbekampagne auf. Vor der Übernahme durch den Versicherer Swiss Life hatte der Konzern schon für dieses Jahr 8.000 Berater angepeilt. Ende September lag die Zahl mit 6.300 allerdings unter dem Vorjahresniveau.

AWD-Chef Carsten Maschmeyer gibt sich dennoch optimistisch: ?Derzeit befinden sich 2.700 Berater in der Ausbildung. Damit sind wir aus heutiger Sicht zuversichtlich, bis Ende 2008 zusammengefasst über 8.000 Berater und aktive Vermittler zu verfügen.?

Bis 2012 will der Konzern zudem sein ursprünglich bis 2009 angestrebtes Ziel erreichen, bei den Umsätzen die Eine-Milliarde-Euro-Marke zu knacken und ein operatives Ergebnis (Ebit) von 130 Millionen Euro erreichen.

Der AWD hat seine Umsatz- und Ergebnisziele für das laufende Geschäftsjahr bereits kassiert (cash-online berichtete hier) und rechnet inzwischen nur noch mit einer schwarzen Null unter dem Strich. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.