Christ steigt bei Nordaktienbank ein

Die Beteiligungsholding Christ Capital AG hat einen Anteil von 10,4 Prozent an der Nordaktienbank AG erworben. Der Hamburger Finanzinvestor mit dem ehemaligen Bereichsvorstand für das Private Banking der WestLB Harald Christ an der Spitze verfolgt mit seinem Einstieg bei dem ebenfalls in der Hansestadt ansässigen Vermögensverwalter laut eigener Aussage einen strategischen Ansatz. „Wir werden unser Netzwerk, unsere Verbindungen und unsere Erfahrung einbringen“, so Christ.

Im vergangenen Jahr war bereits die Schweizer Privatbank Clariden Leu bei der Nordaktienbank eingestiegen, deren Vorstandssprecher Bernd Martin Krohn sich mit den beiden Investoren im Rücken große Chancen ausrechnet, die Marktanteile seines Hauses in den Segmenten Corporate Finance und Asset Management weiter auszubauen. „Wir freuen uns über eine weitere große Vertrauenserklärung“, sagt Krohn.

Die Christ Capital hat den Schwerpunkt ihres Beteiligungsportfolios auf die Bulker- und Containerschifffahrt ausgerichtet, in diesem Bereich ist das Unternehmen gemeinsam mit strategischen Partnern mit rund 400 Millionen Euro investiert. Zudem hält die Gesellschaft Anteile an verschiedenen Emissionshäusern und einer Reederei. Außerdem gehört ihr die Custodia Immobilien- und Treuhand AG zu 100 Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.