Anzeige
23. Dezember 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DR-Anschubfinanzierung für Formaxx AG: AR wusste von nichts

Die als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit rechtlich selbstständige Deutscher Ring Krankenversicherung, Hamburg, hat den im Sommer 2007 gegründeten Finanzvertrieb Formaxx, Hannover, mit einem Startkredit in zweistelliger Millionenhöhe unterstützt. Das räumt der im November abberufene Vorstandsvorsitzende der Deutscher Ring Sachversicherungs-AG (DR Sach) sowie der Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG (DR Leben) und weiterhin amtierende DR-Kranken Vorstand Wolfgang Fauter in einem aktuellen Interview mit dem “Handelsblatt” ein.

Im Aufsichtsrat der DR Sach und DR Leben wird die fristlose Kündigung des Vorstands um Fauter vom 18. Dezember nun unter anderem damit begründet, dass dieser das Gremium nicht über die zustimmungspflichtige Formaxx-Finanzierung informiert habe. Außerdem soll sich herausgestellt haben, dass der bisherige Vorstand gegenüber der Finanzaufsicht BaFin auf Nachfrage irreführende Angaben in dieser Angelegenheit gemacht hat. Fauter soll das Darlehen ohne die Kontrolleure zu informieren kurzerhand auf die DR Kranken übertragen haben, nachdem er von seiner Abberufung bei DR Sach und DR Leben erfuhr.

Dr. Alexander Tourneau, Aufsichtsratsvorsitzender von DR Sach und DR Leben: “Wir sind äußerst irritiert darüber, dass ohne Wissen des Aufsichtsrates Vereinbarungen mit der Formaxx AG getroffen wurden. Für uns ist dies ein weiterer Beleg dafür, dass es schwerwiegende Interessenkonflikte zwischen DR Sach und Leben einerseits und DR Kranken andererseits gab, die vielfach zu Lasten unserer Gesellschaften gelöst wurden.”

Fauter wiederum wies in dem betreffenden Interview allerdings darauf hin, dass die Unternehmensleitung der Bâloise in Basel über die Formaxx-Finanzierung informiert gewesen sei.

Die bestehende Vertriebsausrichtung von DR Sach und DR Leben soll durch die Vorgänge um die Formaxx AG unberührt bleiben. “DR Sach und DR Leben werden an ihrer bewährten Strategie festhalten, bei der die Stammorganisation, der Maklerkanal sowie die OVB und Zeus einen wichtigen Stellenwert einnehmen”, so Dr. Frank Grund, der neue Vorstandsvorsitzende von DR Sach und DR Leben.

Zwischen der autonomen Krankensparte des Deutschen Rings und den von der Bâloise beherrschten Gesellschaften tobt aufgrund von Umstrukturierungsplänen der Schweizer Konzernmutter bereits seit einigen Wochen ein Machtkampf. (hb)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Grundfähigkeiten: Essenziell und schützenswert

Für die meisten von uns ist der Beruf nicht nur die Basis des Lebensunterhalts, sondern auch ein wichtiger Pfeiler der Identität. Kein Wunder also, dass die Absicherung der Arbeitskraft eine höchst individuelle Angelegenheit ist und deshalb von so gut wie allen Experten empfohlen wird.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne fallen deutlich stärker als erwartet

Die US-Bauwirtschaft hat sich im Juni enttäuschend entwickelt. Die Wohnungsbaubeginne sanken so stark wie seit November 2016 nicht mehr. Das geht aus Zahlen des Handelsministeriums vom Mittwoch hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Rückkehr der Absolute-Return-Strategien

2016 war mit steigende Märkte und wenig Volatilität kein günstiges Umfeld für Absolute-Return-Fonds. Mit der höheren Volatilität und wachsenden Sorgen der Anleger steigt die Nachfrage nach den Strategien wieder an. Doch nicht alle Fondsmanager werden erfolgreich sein. Gastbeitrag von Gilles Sitbon, Sycomore

mehr ...

Berater

Scout24 kauft Finanzcheck.de

Strategische Übernahme: Scout24, Betreiber bekannter digitaler Marktplätze wie Financescout24 oder Autoscout24 übernimmt eines der relevantesten deutschen Online-Vergleichsportale für Verbraucherkredite, Finanzcheck.de. Verkäufer sind eine Investorengruppe um Acton Capital Partners, Btov Partners, Highland Europe, Harbourvest Partners sowie die Gründer von Finanzcheck. Den Kaufpreis liegt bei 285 Millionen Euro und wird bar gezahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB-Tochter gewinnt Großanleger aus Belgien

Die MPEP Management Luxembourg S.à r.l. (MPEP), ein Tochterunternehmen des Private Equity Spezialisten RWB Group, hat die Zusage über ein Investment in zweistelliger Millionenhöhe von einem alternativen Investmentfonds erhalten, der von Degroof Petercam verwaltet wird.

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...