Finanzkrise: Bundesbürger bleiben ruhig

Die Deutschen lassen sich von den Turbulenzen auf den Finanzmärkten bislang wenig beeindrucken: Einer Umfrage der Nürnberger GfK zufolge sehen sich lediglich 22 Prozent der Bundesbürger persönlich von der Krise betroffen.

Dennoch stellten die Marktforscher fest, dass 16 Prozent der befragten Anleger ihre Depots umgeschichtet haben und auf vermeintlich weniger riskante Assets setzen. Weitere vier Prozent haben vor, dies innerhalb der nächsten drei Monate zu tun. Im Rahmen der repräsentativen Studie befragte die GfK 1.024 Personen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.