Anzeige
25. April 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Sachkundeprüfung: Nur ein zeitnaher Versuch

Der Berliner Bildungsanbieter Going Public weist darauf hin, dass Vermittler, die zweimal durch die IHK-Sachkundeprüfung gefallen sind, ein Jahr warten müssen, bis sie erneut zur Prüfung antreten dürfen.
Dies regelt Paragraf 3 Abs. 9 der Versicherungsvermittler-Verordnung, die im Mai 2007 in Kraft getreten ist. Zudem ist festgeschrieben, dass die Prüfung aus zwei Teilen besteht (schriftlich und praktisch). Die Prüfungsregelungen der jeweiligen Industrie- und Handelskammer (IHK) bestimmen weiter, dass nur jene zum praktischen Prüfungsteil zugelassen werden, die den schriftlichen Teil bestanden haben. Im Einzelfall könne dies dazu führen, dass Teilnehmer nur einmal den praktischen Prüfungsteil absolvieren dürfen, bevor das Sperrjahr einsetzt.

?Diese Regelung zeigt deutlich, dass eine gute Vorbereitung auf die IHK-Sachkundeprüfung existenziell wichtig ist ? und dieses schon ab dem ersten Prüfungsversuch. Denn wer die Prüfung beziehungsweise die Vorbereitung auf die IHK-Prüfung zu lax angeht, kann somit schnell ein Jahr zusätzlich auf seine Erlaubnis gemäß Paragraf 34d der Gewerbeordnung warten?, warnt Going-Public-Vorstand Ronald Perschke.

Going-Public-Lehrgänge bereiten bundesweit auf die IHK-Sachkundeprüfung vor und werden im Blended-Learning-Konzept durchgeführt. Der Einstieg kann monatlich erfolgen. Eine Prüfungssimulation steht bei Going Public für alle Teilnehmer online bereit. (aks)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...