Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: “Insider” ziehen Millionen ab

Manager, Aufsichtsräte und andere Entscheidungsträger börsennotierter Banken, Finanzdienstleister und Immobiliengesellschaften haben ihre Bestände an Aktien ihrer Unternehmen zwischen März und Oktober massiv reduziert. Zu diesem Schluss kommt der Banken-Vertrauensreport, eine aktuelle Studie des Finanzportals Sharewise, die Hinweise auf die Zukunftserwartungen der Branche liefern soll. Die Erhebung erfolgte anhand der Wertpapiergeschäfte von Führungspersonen – sogenannten Director´s Dealings – die bei der Finanzaufsicht BaFin gemeldet werden müssen.

Sharewise hat die Director´s Dealings im Zeitraum von 31. März bis 26. September analysiert. Von insgesamt 181 gemeldeten Transaktionen entfiel mit 149 zwar der überwiegende Teil auf Zukäufe. Allerdings wurden mit den verbleibenden 32 Verkäufen wesentlich mehr Aktien an börsennotierten Unternehmen verkauft, als die Zukäufe ausmachten: Aktien im Wert von 312,5 Millionen Euro wurden durch Führungspersonen veräußert, dem stehen lediglich 68,9 Millionen Euro gegenüber, die sie in Aktien der von ihnen gesteuerten Gesellschaften investierten. Um diese Zahlen in Relation zu setzen, muss allerdings beachtet werden, dass 255,5 Millionen Euro der Verkäufe im Rahmen freundlicher Übernahmen stattfanden.

Erstaunliches zeigt die Studie im Fall der schwer angeschlagenen Immobilienbank Hypo Real Estate (HRE): Im Zeitraum der Untersuchung fand kein einziger Fall von Director´s Dealings in HRE-Aktien statt. “Die Insider der HRE haben wenig Geschäftssinn bewiesen, und beim Kurseinbruch der Aktie von über 60 Prozent sehr viel Geld verloren”, bilanziert Nicolas Plögert, Gründer und Geschäftsführer von Sharewise. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...