Was läuft zwischen AWD und GKM?

Die Konsolidierung des deutschen Finanzdienstleister-Marktes schreitet voran ? im jüngsten Kapitel allerdings auf Irrwegen: So behauptet die Regensburger RL Holding, ihre Vertriebstochter GKM AG, Kapfelberg/Kelheim, bereits am 10. September an Carsten Maschmeyer, den Chef des Branchenschwergewichts AWD, veräußert zu haben. In Hannover will man davon jedoch nichts wissen.

Nach Darstellung von RL-Holding-Geschäftsführer und GKM-Vorstand Reinhard Listl habe Maschmeyer den vereinbarten Kaufpreis in Höhe eines größeren zweistelligen Millionenbetrages – Branchenkreise sprechen von 40 Millionen Euro ? von einem seiner Privatkonten überwiesen und sich noch am selben Tag den GKM-Strukturleitern vorgestellt.

Drei Tage nach der vermeintlichen Übernahme habe dann Maschmeyers Rechtsbeistand Dr. Gotthardt aus Bonn der RL Holding mitgeteilt, dass sowohl AWD-Mehrheitseigner Swiss Life als auch der AWD-Aufsichtsrat der Transaktion ihre Zustimmung verwehrt hätten. Der Kaufvertrag wurde für ungültig erklärt. Die Regensburger sind nun der Ansicht, Maschmeyer sei Privateigentümer der GKM und bieten dem AWD-Patriarchen den Rückkauf zu einem geringeren Betrag an.

AWD: „Kein endgültiger Kaufvertrag“

Der AWD räumt indes lediglich Gespräche und den Abschluss eines Vorvertrags unter juristischem Vorbehalt ein. ?Letztlich kam ein endgültiger Kaufvertrag jedoch nicht zustande, da der Vorbehalt nicht ausgeräumt werden konnte?, heißt es in einer Stellungnahme. Auch eine Überweisung von einem Privatkonto Maschmeyers könne keinesfalls bestätigt werden, so AWD-Sprecher Stefan Suska gegenüber cash-online.

Ein Rechtsstreit über die Rückzahlung des angeblichen Kaufpreises ist der nächste logische Schritt. Angaben von RL-Holding-Chef Listl zufolge wurde vor dem Landgericht Regensburg bereits ein Arrestantrag (Verfügungshoheit über den gezahlten Kaufpreis) durch Maschmeyers Anwalt gestellt.

Bis die Eigentumsverhältnisse geklärt sind, will Listl weiterhin sein Amt als GKM-Vorstand ausüben, damit die Geschäfte ungestört weiter laufen können.

Die GKM AG hat unterdessen in einer aktuellen PressekonferenzStellung zu den Vorgängen bezogen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.