Wifo und Finet vereinbaren Kooperation

Die Maklerpools Wifo GmbH, Rheinstetten, und Finet AG, Marburg, werden künftig zusammenarbeiten. Ziel der strategischen Kooperation ist es, Synergien im Versicherungs- und Investmentgeschäft herzustellen und Dienstleistungsangebote für die angeschlossenen Versicherungs- und Finanzmakler weiter auszubauen, teilen die Kooperationspartner mit.

Wifo-Vermittler erhalten dadurch Zugang zum Haftungsdach der Finet Asset Management AG, dem Finet-eigenen Finanzdienstleistungsinstitut mit eigener KWG-Lizenz. Im Gegenzug bietet Wifo Finet-Partnern die Abwicklung von privaten Sachversicherungen über seine Askuma-Onlineplattform und stellt ihnen sein 20-köpfiges Experten-Backoffice-Team für die Sparten Sach-Gewerbe sowie LV / KV zur Verfügung.

Zur Abstimmung der gemeinsamen Aktivitäten haben die Pools einen Kooperationsausschuss eingerichtet, dem Wifo-Geschäftsführer Karl Burkart und Finet-Vorstand Markus Neudecker angehören.

Laut eigenen Angaben rangieren beide Unternehmen zusammengerechnet mit mehr als 2.600 angeschlossenen Vermittlern und einem Jahresumsatz von über 65 Millionen Euro in 2008 unter den Top-Drei der deutschenMaklerpools.

Im Rahmen der strategischen Zusammenarbeit sollen künftig auch die Aus- und Weiterbildungsprogramme für Mitarbeiter und angeschlossene Versicherungs- und Finanzmakler gemeinsam organisiert werden. Zu diesem Zweck werde Wifo Anteile an der Weiterbildungsgesellschaft Finet Academy GmbH erwerben. Wifo-Partner könnten sich dann durch ein bislang exklusiv den Finet-Partnern vorbehaltenen Kontaktstudium an der European Business School zum ?Financial Advisor (ebs)? ausbilden lassen, so die Mitteilung. Zudem streben beide Partner an, ihre Vermittler durch ein eigenes Gütesiegel zertifizieren zu lassen. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.