EthikBank erweitert Vorstand

Sylke Schröder ist seit 1. März 2009 hauptamtliches Vorstandsmitglied der Volksbank Eisenberg eG (Mutter der EthikBank). Beide Banken werden in Personalunion geführt.

Damit besteht der Bankvorstand künftig aus drei Mitgliedern: dem Vorsitzenden Klaus Euler, Renate Weber und Sylke Schröder.

In ihrer neuen Funktion ist Schröder, auf deren Initiative die EthikBank Mitte der 90er Jahre gegründet wurde, verantwortlich für das Direktbankgeschäft. Ihre Vorstandsqualifikation erwarb sie in den Jahren 2006 bis 2007 an der Akademie Deutscher Genossenschaften (ADG) in Montabaur.

Idee der ethischen Bank fest etablieren

Zu ihrer neuen Aufgabe sagt Schröder: „Mein Ziel ist es, die EthikBank im Dreigestirn der ethischen Banken fest zu etablieren. Wenn den Menschen ethische Bankgeschäfte in fünf Jahren so vertraut sind wie heute die Bio-Lebensmittel, dann wird eine sozialökologische Wertekultur in Politik und Wirtschaft selbstverständlich sein. Dieses Bewusstsein in breiten Bevölkerungsschichten zu schaffen, ist mir eine Herzensangelegenheit.“

Schröder begann vor 17 Jahren ihre Laufbahn bei der Volksbank Eisenbank als Vorstandssekretärin, wurde Direktionsassistentin und kümmerte sich um den Aufbau der Marketing- und Vertriebsorganisation. Im Jahr 2000 erhielt sie Prokura.

Die EthikBank ist eine Direktbank für ethische und ökologische Bankprodukte, die das Geld ihrer Kunden nur für Mensch und Natur investieren will. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.