Anzeige
2. Dezember 2009, 15:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Impuls im Visier der Staatsanwaltschaft

Bei der Gersthofener Impuls Finanzmanagement wird seit einigen Monaten staatsanwaltlich wegen des Vorwurfs auf Nichtzahlung von Sozialabgaben ermittelt. Das wurde jetzt erst bekannt. Der Spezialvertrieb für Versicherungen soll mehrere Jahre Mitarbeiter als Scheinselbstständige beschäftigt haben.

Impuls Visier-127x150 in Impuls im Visier der StaatsanwaltschaftDie Staatsanwaltschaft Augsburg bestätigte auf Anfrage von cash-online den Sachverhalt. Es handele sich dabei um einen Tatvorwurf nach Paragraf 266a des Strafgesetzbuches, der das “Vorenthalten und Veruntreuen des Arbeitsentgelts” zum Inhalt hat. Hier geht es um Beiträge des Arbeitnehmers zur Sozialversicherung, die der Arbeitgeber an die jeweiligen Behörden und Institutionen abführen muss.

Das Verfahren laufe bereits seit Herbst letzten Jahres, eine Durchsuchung bei Impuls fand im März dieses Jahres statt. Es werde derzeit gegen vier Tatverdächtige ermittelt, sagte Oberstaatsanwalt Matthias Nickolai. Namen nannte er nicht. Auch zu Geldbeträgen machte er keine Angaben.

Auf Nachfrage wollte sich Impuls zu Einzelheiten des Verfahrens nicht äußern, da die Ermittlungen noch andauern.

Impuls bestätigte allerdings in einer Stellungnahme, die cash-online vorliegt, dass ein Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Augsburg gegen Verantwortliche des Unternehmens laufe und im Rahmen des Ermittlungsverfahrens im März 2009 auch die Geschäftsräume der Impuls durchsucht wurden.

“Der Vorstand ist sehr daran interessiert, dass die in Frage stehenden Sachverhalte aufgeklärt werden und arbeitet deshalb eng mit den beteiligten Behörden zusammen”, heißt es abschließend. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Cash.-Magazin, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Neu auf cash-online: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Scheinselbstständigkeit gegen PKV-Spezialvertrieb Impuls http://bit.ly/8UqmWd […]

    Pingback von Tweets die Impuls im Visier der Staatsanwaltschaft - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 2. Dezember 2009 @ 17:23

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch gründet Akademie

Der Vermögensverwalter Flossbach von Storch steigt in den Markt für Finanzweiterbildung ein und hat im Mai die Flossbach von Storch Akademie gegründet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...