JDC nimmt Managed-Futures-Fonds ins Programm

Angeschlossene Partner des Maklerpools Jung, DMS & Cie. (JDC), Grünwald, haben ab sofort die Möglichkeit, Managed Futures in Form von Investmentfonds anzubieten.

Managed Futures können auf steigende und fallende Kurse unterschiedlichster Märkte wie Rohstoffe, Renten, Währungen, Zinsen oder Aktien setzen. Bisher standen diese den Poolpartnern von JDC ausschließlich in Form von Zertifikaten zur Verfügung, was in Deutschland vom Vermittler eine Anbindung an ein Haftungsdach erfordert und für den Anleger ein Emittentenrisiko mit sich bringt. Nichtzuletzt „sind Zertifikate seit der Insolvenz der Investmentbank Lehman Brothers bei Kunden nur noch sehr schwer zu platzieren“, sagt JDC-Produktvorstand John Schröder. Investmentfonds seien dagegen hochtransparent und insolvenzsicher.

Die Grünwalder kooperieren mit den Anbietern Apano, Patriarch Multimanager, Superfund und Varengold. Um die Berater auf das Produkt vorzubereiten startet JDC eine Informations- und Schulungsreihe. Daneben hat das Unternehmen einen eigenen Bereich für Managed Futures auf seinem Beraterportal eingerichtet. (ks/mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.