26. August 2010, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Citigroup steigt bei Aragon ein

Citigroup Financial Products, eine Tochter des internationalen Finanzriesen Citigroup, hat 10,1 Prozent der Aktien der Wiesbadener Vertriebsholding Aragon erworben. Damit einhergehend wurde eine strategische Partnerschaft zwischen beiden Unternehmen geschlossen, teilt Aragon mit.

Partner-Kooperation-127x150 in Citigroup steigt bei Aragon einDurch die Kooperation will die Citigroup Publikumsvertrieb und Produktentwicklung in Deutschland, Mittel- und Osteuropa pushen, heißt es in der Mitteilung. Ein besonderer Schwerpunkt liege dabei auf Investmentfonds, langfristigen Sparplanprodukten sowie strukturierten Investmentprodukten.

Der ehemals größte Finanzkonzern der Welt hat sein Filialgeschäft in Deutschland im Juli 2008 aufgegeben. Das unter der Marke “Citibank” laufende deutsche Privatkundengeschäft wurde an die französische Genossenschaftsbank Crédit Mutuel verkauft, die es inzwischen in “Targobank” umfirmiert hat.

Die Beteiligungsverhältnisse an der börsennotierten Aragon verteilen sich nun wie folgt: Die Angermayer, Brumm & Lange Group (ABL) bleibt weiterhin der größte Anteilseigner (38 Prozent). Weitere Aktionäre sind der Versicherer Axa (27 Prozent) und die Schweizer Bank Credit Suisse (acht Prozent). Der Streubesitz liegt bei 17 Prozent.

Erst vor zwei Wochen verkündete Aragon eine Veränderung im Konzern. Die Wiesbadener haben sich mehrheitlich an dem Kölner Finanzdienstleister Finum Finanzhaus beteiligt. (ks)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Clartan Associés und Ethos bündeln Expertise in einem ESG-Fonds

Der unabhängige Vermögensverwalter Clartan Associés und die im Bereich der sozial-verantwortlichen Investitionen langjährig erfahrene Schweizer Ethos lancieren gemeinsam einen europäischen Nachhaltigkeitsfonds: den Clartan Ethos ESG Europe Small & Mid Cap.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...