Umfragen-Schlusslicht: Wenig Vertrauen in Banken

Die Deutschen im Alter zwischen 35 und 64 Jahren haben einer Umfrage zufolge weltweit das wenigste Vertrauen in Banken. Nur 17 Prozent trauen den Geldinstituten zu, das Richtige zu tun. Das Prekäre: Im Jahr 2007 lag der Wert noch bei 34 Prozent und hat sich somit fast halbiert. Weltweit liegt der Wert bei 46 Prozent.

Daumen nach untenDas ist ein Ergebnis des Edelman Trust Barometers 2010. Im Rahmen der mindestens einmal jährlich von dem zu Edelman gehörenden Marktforschungsunternehmen Strategy One durchgeführten Studie wurden in der zweiten Hälfte von 2009 weltweit 4.875 Meinungsführer zum Thema Vertrauen in Institutionen (Regierung, Wirtschaft, NGOs und Medien) befragt.

Ein weiteres Ergebnis: Über alle Altergruppen verteilt haben in Deutschland 19 Prozent (2009: 24 Prozent) Vertrauen in die Arbeit der Banken, weltweit ist es fast jeder Zweite; der Wert blieb im Vergleich zu 2009 fast unverändert.

Die Banken bilden demnach das Schlusslicht im Vertrauensranking der Branchen. Nur jeder fünfte deutsche Entscheider geht davon aus, dass die Regierung über Einfluss bei Banken verfügen wird – so wenig wie in keinem anderen untersuchten Land.

Am meisten Vertrauen genießt bei den Befragten übrigens der Technologiesektor. Mit 79 Prozent weltweit (2009: 76 Prozent) und in Deutschland mit 78 Prozent (2009: 66 Prozent) rangiert diese Branche an der Spitze, gefolgt vom Einzelhandel, der in Deutschland auf 69 Prozent kommt (2009: 63 Prozent). (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.