29. Juli 2010, 12:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsbetreuung: Vermittler erwarten mehr Support

Um professioneller und schneller arbeiten zu können, wünschen sich 85 Prozent der Berater mehr fachlichen Support von Versicherern. Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage im Auftrag des Maklerversicherers Canada Life. Was erwarten die Vermittler konkret?

Maklersupport-stress-betreuung-unterst Tzung in Vertriebsbetreuung: Vermittler erwarten mehr Support

Neben Weiterbildung und Schulung in versicherungsspezifischen Fachthemen wollen rund 40 Prozent der befragten 445 Makler und Mehrfachvertreter auch ein Informationsangebot zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen vom Versicherer. Mit 30 Prozent möchte knapp ein Drittel Hilfestellung, wenn es um die Planung des Auf- und Ausbaus des eigenen Unternehmens geht.

„Aus- und Weiterbildung ist ein Thema, das den Vermittlermarkt in den vergangenen Jahren laufend begleitet hat“, so Günther Soboll, Hauptbevollmächtigter der Canada Life für Deutschland. Doch auch von den Maklerbetreuern wird fachliche Fitness erwartet. Über 80 Prozent der Umfrage-Teilnehmer fordern von ihnen vor allem Detailauskünfte zu Produkten.

Erst danach folgen Informationen zu einer Vorab-Risikoprüfung (mit etwa 65 Prozent) sowie zu neuen Verkaufsansätzen, einem übergeordneten Vorsorgethema oder zur Beitragskalkulation (jeweils rund 45 Prozent). Auskünfte zu Provisionsabrechnungen bleiben mit etwa 20 Prozent weit hinter den anderen Themen zurück.

Verlässliche und fachlich fundierte Informationen suchen Vermittler auch, wenn es um Material für die Kundengespräche geht: Hier kommen den Highlightblättern zu Produkten (63 Prozent) aber auch Medien-Berichten (62 Prozent) besondere Bedeutung zu. Erst danach folgen werbliche Ausdrucke aus Angebots- und Beratungssoftware (mit 46 Prozent) sowie Produktsteckbriefe (41 Prozent) oder Flyer (rund 39 Prozent).

Seite 2: Beim Service ist Schnelligkeit und Effizienz gefragt

Weiter lesen: 1 2

3 Kommentare

  1. Dieser Service wird von der fair in finance AG aus Freiburg (www.fair-in-finance.de) seit Jahren geboten.

    Kommentar von Ulf Meier — 30. Juli 2010 @ 14:41

  2. “Mit 30 Prozent möchte knapp ein Drittel Hilfestellung, wenn es um die Planung des Auf- und Ausbaus des eigenen Unternehmens geht.”

    Finanzchecks MVM GmbH bietet solch ein Dienstleistungssystem an.

    http://www.finanzchecks.de

    Grüße V.Anders

    Kommentar von Anders — 30. Juli 2010 @ 10:07

  3. Gruß F.J. Liesenfeld

    Kommentar von Herr Zach — 30. Juli 2010 @ 09:43

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Psyche ist immer häufiger Hauptgrund für Berufsunfähigkeit

Psychische Störungen sind Ursache Nummer eins für Berufsunfähigkeit und der Anteil nimmt weiter zu. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Debeka hervor. Dafür hat der viertgrößte Lebensversicherer in Deutschland seinen Bestand von etwa 522.000 gegen Berufsunfähigkeit Versicherten ausgewertet. Berücksichtigt wurden dabei die im vorigen Jahr rund 1.000 neu eingetretenen Leistungsfälle.

mehr ...

Immobilien

Föst: Mietpreisbremse ist politisch gescheitert

Das Gesetz sollte ursprünglich die stetig steigenden Mietkosten aufhalten. Knapp fünf Jahre nach der Einführung der Mietpreisbremse scheint es als sei sie politisch gescheitert. Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

mehr ...

Investmentfonds

„Das Unternehmen ist das entscheidende Investment“

Der Handelskonflikt zwischen den USA und China scheint beinahe täglich größere Kreise zu ziehen und Anleger immer stärker zu verunsichern. Cash. sprach mit Thomas Lehr, Kapitalmarktstratege beim Vermögensverwalter Flossbach von Storch, wie sich Anleger jetzt verhalten sollen und welcher Ausgang des Konflikts realistisch ist.

mehr ...

Berater

DKM 2019: Kongress „BiPRO“ feiert Premiere

Das Rahmenprogramm der DKM befindet sich in einem stetigen Wandel. So wird die DKM 2019 von 17 Kongressen begleitet. Neu ist der Kongress „BiPRO“.

mehr ...

Sachwertanlagen

Real I.S. verlängert Mietvertrag mit BARMER Krankenkasse für die „TriTowers“ in Hamburg

Die Real I.S. AG hat für den geschlossenen Immobilienfonds „Bayernfonds Immobilienverwaltung GmbH & Co. Objekt Hamburg I KG“ den Mietvertrag mit der BARMER Ersatzkrankenkasse in den „TriTowers Bauteil B“ in der Hammerbrookstraße 92 in Hamburg langfristig verlängert.

mehr ...

Recht

Traditioneller Identitätsnachweis ist tot – Sechs Tipps zur nachhaltigen Betrugsprävention

Betrug hat viele Gesichter. Ob am Telefon, im Internet oder an der Ladentheke. Mit dem technologischen Fortschritt werden die Methoden der Betrüger immer ausgefeilter – glücklicherweise jedoch auch die Lösungen zur Betrugsprävention. Heiner Kruessmann, Director Sales Enterprise DACH Nuance hat sechs Tipps für Unternehmen.

mehr ...