Warburg Bank übernimmt Bankhaus Plump komplett

Zum 1. Januar 2011 übernimmt die Privatbank M.M.Warburg & CO KGaA von der Sparkasse Bremen die restlichen 49 Prozent am Bankhaus Carl F. Plump & Co. Bereits seit 1999 hält M.M.Warburg & CO 51 Prozent der Gesellschaftsanteile an der 1828 gegründeten und damit ältesten Privatbank Bremens.

Das Bankhaus Plump bietet Privatkunden, institutionellen Anlegern und mittelständischen Unternehmen individuelle Lösungen in allen Finanzfragen an. Durch die langjährige Tätigkeit vor Ort ist Plump in der Region verankert. Mit dem Stammhaus in Bremen und der Repräsentanz in Oldenburg konzentriert sich die Bank auch in Zukunft auf Kunden im Nordwesten Deutschlands. Dabei kann auf die Angebotspalette der Warburg Bankengruppe zurückgegriffen werden.

Die bereits langjährig für die Bank tätigen Geschäftsleiter Dr. Heinz Schwind (60) und Marko Broschinski (43) erklären: „Wir danken zunächst der Sparkasse Bremen für die langjährige Partnerschaft. Wir freuen uns darauf, als nunmehr vollständiges Mitglied der Warburg Bankengruppe unsere Arbeit für das Haus in bewährter Weise fortsetzen zu können.“ (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.