28. September 2011, 10:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

AWD weist Vorwurf gegen Verstoß von Provisionsregelungen zurück

Beim Finanzvertrieb AWD soll es einem Medienbericht zufolge Verstöße gegen Provisionsregelungen bei Fondsprodukten gegeben haben. Die Hannoveraner weisen die Vorwürfe zurück.

Vorwurf-Protest-127x150 in AWD weist Vorwurf gegen Verstoß von Provisionsregelungen zurückWie der Radiosender „NDR Info“ berichtet, sollen vor dem Börsengang von AWD im Jahr 2000 bei zahlreichen vermittelten geschlossenen Fonds insgesamt mehr als 15 Prozent Provision gezahlt worden sein. Eine solche Höhe hätte den Kunden aber zwingend mitgeteilt werden müssen.

„Fondsgeschäfte, bei denen mehr als 15 Prozent Provision fließen, sind wirtschaftlich in der Regel nicht tragfähig“, zitiert NDR Info Achim Tiffe vom Hamburger Institut für Finanzdienstleistungen.

Insgesamt sollen die Vorwürfe mehr als 20 Fondsprodukte betreffen. Darunter seien mehrere Falk-Fonds oder die Medienfonds IMF 1 und 2, heißt es in dem Bereich weiter.

AWD hat sich zu den Vorwürfen bereits geäußert und weist diese zurück. “Die Behauptungen des NDR beruhen auf Angaben eines Rechtsanwalts, der den NDR und andere Medien nutzt, um auf aggressive Weise Kunden zu gewinnen. Die tatsächlich geleisteten Provisionen waren indes marktüblich. Die genannte Größenordnung von mehr als 15 Prozent auf den vermittelten Gesellschaftsanteil ist falsch und nicht nachvollziehbar. Gegen entsprechende Behauptungen liegen mehrere einstweilige Verfügungen verschiedener Gerichte vor. So haben unter anderem die Landgerichte Hamburg und Itzehoe solche Äußerungen untersagt”, betont Béla Anda, Pressesprecher AWD.

Um Transparenz in der Frage der Provisionszahlungen zu schaffen, habe man diese Dokumente nun auf der Homepage veröffentlicht. Darin werden Behauptungen untersagt, AWD habe für die Vermittlung diverser Fondsbeteiligungen über 15 Prozent Provision erhalten. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Hallo NDR ! Ist es wieder an der Zeit, mit Schmutz zu werfen ?! Das habt Ihr doch gar nicht nötig ! Liebe Grüße in den Norden, Nils Fischer, AWD

    Kommentar von Nils Fischer — 30. September 2011 @ 10:55

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Neue Kapitalanlagestrategie: SDK setzt auf Immobilien

Die SDK stellt vorläufige Zahlen des Geschäftsjahrs 2018 vor. Mit einem Überschuss von 116 Millionen Euro ist das Ergebnis der Süddeutschen Krankenversicherung erneut sehr gut.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...