6. April 2011, 10:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Miserable Vertrauenswerte für Finanzberater

Der Berufsstand der Finanzberater leidet weiter unter seinem schlechten Image: Nur Fußballspieler, Autoverkäufer und Politiker genießen in Deutschland weniger Vertrauen.

Zu diesem Ergebnis kommt eine 16 Länder Europas umfassende Studie, die das Magazin “Reader’s Digest” durchgeführt hat.

Von mehr als 7.100 Befragten haben deutschlandweit lediglich 14 Prozent hohes Vertrauen in Finanzberater (siehe Grafik).

Europaweit wurden im Rahmen der Studie mehr als 33.000 Personen befragt. Mit 28 Prozent haben immerhin deutlich mehr Teilnehmer Vertrauen in Finanzberater als in Deutschland.

Berufsstände, auf die sich Deutsche und Europäer der Umfrage zufolge verlassen, sind Feuerwehrleute, Piloten, Krankenschwestern, Apotheker und Ärzte, dicht gefolgt von den Polizisten. (hb)

Bildschirmfoto-2011-04-06-um-10 30 49 in Studie: Miserable Vertrauenswerte für Finanzberater

Foto: Shutterstock

Grafik: Reader’s Digest

3 Kommentare

  1. Also das ein Taxifahrer vor einem Priester ist – das halte ich mehr als unglaubwürdig!

    Und warum sollte man einem Fußballspieler nicht vertrauen? Verstehe ich nicht!

    Aber stimmt – Finanzberater haben es schwer!

    Kommentar von Onassis — 6. April 2011 @ 17:33

  2. Die Studie hat mit der Realität nix zu tun. Und wenn es so wäre würde sie ein Paradoxon aufdecken: Die Menschen kaufen Produkte und Beratung von Menschen, denen sie nicht vertrauen. Bei den letzten Landtagswahlen lag die Wahlbeteiligung bei rund zwei Dritteln. Ich vermisse Eure journalistische Bewertung.

    Kommentar von Jürgen Braatz — 6. April 2011 @ 11:37

  3. […] Nur Fußballspieler, Autoverkäufer und Politiker genießen in Deutschland weniger Vertrauen. […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Finanzberater, für, Miserable, Studie, Vertrauenswerte Targobank weitet […]

    Pingback von Studie: Miserable Vertrauenswerte für Finanzberater | Mein besster Geldtipp — 6. April 2011 @ 11:07

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...