29. September 2011, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VDVM: Honorarberatung nur eine Option

Das Vergütungsmodell Beratung gegen Honorar hat bei den Maklern weiter keine Chance. Das zeigt die aktuelle Mitgliederbefragung des Verbands Deutscher Versicherungsmakler (VDVM), die bei einem Pressegespräch in Hamburg vorgestellt wurde.

Hans-Georg-Jenssen-VDVM-127x150 in VDVM: Honorarberatung nur eine Option

Dr. Hans-Georg Jenssen, VDVM

So spielt die Honorarberatung, wie auch schon im vergangenen Jahr, bei 90 Prozent der Mitgliedsunternehmen keine Rolle oder liegt unter fünf Prozent. Lediglich im Segment der Industrieversicherung ist der Anteil am Geschäft gegen Honorar etwas höher. Hier meldeten einige Unternehmen einen Umsatzanteil der Vermittlung und Betreuung gegen Honorarberatung zwischen fünf und 15 Prozent.

Von den befragten Maklerunternehmen gaben nur sieben Prozent an, dass sie im Berichtsjahr häufiger als bisher von ihren Kunden zum Thema Honorar angesprochen wurden. 70 Prozent bemerken keine Veränderung im Kundenverhalten und 23 Prozent melden rückläufige Anfragen.

Außerdem nimmt der Umfrage zufolge das Interesse der Kunden an der Vermittlervergütung ab. Nur sechs Prozent der Unternehmen gaben an, dass ihre Kunden eine weitergehende Transparenz wünschen, 76 Prozent konnten keine Veränderung zum Vorjahr feststellen. 18 Prozent gaben sogar an, dass sie weniger häufig um mehr Transparenz gebeten wurden.

Der VDVM sieht sich in seiner These bestätigt, dass keine Notwendigkeit für die Schaffung eines neuen Berufsbildes besteht, wie von Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) in den zehn Eckpunkten für eine gesetzliche Verankerung der Honorarberatung gefordert wird.

„Es ist nicht nachvollziehbar, warum der deutsche Gesetzgeber zugunsten eines noch nicht existenten beziehungsweise eines von derzeit nur 203 registrierten Versicherungsberatern ausgeübten Geschäftsmodells in das Marktgeschehen eingreifen sollte“, sagte Dr. Hans-Georg Jenssen, geschäftsführender Vorstand des VDVM. Die Courtage als Leitvergütung des Versicherungsmaklers sei im Markt akzeptiert.

Die honorierte Beratung sei nur eine Option, sie kann eine Beratung gegen erfolgsabhängige Vergütung nicht ersetzen, sondern nur ergänzen. Letztlich müsse dem Verbraucher die freie Entscheidung bleiben, welche Vergütungsform er bevorzugt. Dafür setze sich der Verband auch bei Überarbeitung der Richtlinie zur Versicherungsvermittlung (IMD II) ein.

Seite 2: Wie es um die Geschäftslage der Mitglieder bestellt ist

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Millionen Menschen in Deutschland von Wohnkosten überlastet

Teure Mieten und hohe Wohnungspreise machen vielen Menschen in Deutschland schwer zu schaffen. Rund 11,4 Millionen Personen lebten 2019 in Haushalten, die von hohen Wohnkosten finanziell überlastet waren, teilte das Statistische Bundesamt am Donnerstag mit. Das seien knapp 14 Prozent der Bevölkerung. 

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...