Wettbewerb: Jungmakler/-in des Jahres gesucht

In der Finanzbranche ist es um den Nachwuchs schlecht bestellt. Die Demografie ist dabei nicht der einzige Grund. Größere Sorgen bereitet das schlechte Image, das der Branche teilweise anhaftet. Für viele junge Menschen ist der Makler-Beruf kein Traumberuf. Ein Wettbewerb soll zeigen, dass es engagierte Nachwuchs-Makler gibt, die Nachahmer verdient haben.

Wettbewerb RennenInitiator des Wettbewerbs „Jungmakler/-in des Jahres 2011“ ist der Kommunikations- und Informationsdienstleister BBG Bertriebsberatungsgesellschaft aus Beyreuth, der unter anderem auch die Fachmesse für Finanz- und Versicherungswirtschaft DKM organisiert.

Mit der Aktion will man der negativen Entwicklung entgegenwirken, dass immer weniger Leute den Beruf ergreifen und noch weniger ein Maklerunternehmen gründen oder erwerben. Es gelte, die Arbeit von jungen und engagierten Maklern zu belohnen und Nachahmer zu finden, sagt BBG-Geschäftsführer Dieter Knörrer.

Teilnehmen können unabhängige Versicherungsvermittler und Mehrfachagenten bis 40 Jahre (Stichtag ist der 1. Januar 1972), die seit maximal fünf Jahren als Inhaber oder Geschäftsführer eines Maklerunternehmens tätig sind.

Gefördert wird der Wettbewerb von bisher 14 Gesellschaften. Darunter ist neben verschiedenen Versicherern auch die Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin sowie die Weiterbildungsträger Deutsche Makler Akademie (DMA) und das Institut Ritter.

Weitere Infomationen unter: www.jungmakler.de. (ks)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.