Anzeige
29. Oktober 2012, 10:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Erstes „Triple F“-Forum: Veranstalter ziehen positive Bilanz

Im Rahmen der 16. DKM fand in diesem Jahr ein speziell für Frauen der Finanz- und Versicherungsbranche ausgerichtetes Forum unter dem Motto „Triple F: Frauen.Finanzen.Führung“ statt. Ziel des Forums war es, Frauen zu stärken und ihnen eine Plattform zur Vernetzung zu bieten.

Adelheid Marscheider, VDVM-Frauen-Netzwerk

Adelheid Marscheider, Gründerin des VDVM-Frauen-Netzwerks

Dieses erste Event der BBG Betriebsberatungs GmbH (BBG) in Zusammenarbeit mit dem Frauen-Netzwerk des Verbands Deutscher Versicherungsmakler e.V. (VDVM) und der Women Speaker Foundation beurteilen die Veranstalter als vollen Erfolg, bei dem sich Netzwerkarbeit bewährt hätte. Zum Programm des Forums gehörten zahlreiche Vorträge von Branchenmitgliedern, die Führungsfragen, Netzwerkarbeit und Karriere thematisierten. In zwei Podiumsdiskussionen wurden die unterschiedlichsten Facetten und Sichtweisen der Branche diskutiert.

Die Diskussionsteilnehmer kamen aus den verschiedensten Bereichen. So diskutierten beispielsweise Wolfgang Hanssmann (Mitglied des Vorstands des AXA Konzerns), Holger Mardfeldt (Partner der Martens & Prahl-Holding und VDVM-Vorstand), Dr. Jutta Krienke (Vorstand des Maklerpools BCA) und Dr. Mechthild Upgang (Finanzberaterin und Vorstand der Dr. Upgang AG) kontrovers das Thema „Die Zukunft der Branche – mehr Qualität und besseres Image durch mehr Frauen?“. Durch das Forum führte Moderatorin Dorette Segschneider, die über langjährige Erfahrung im Börsenfernsehen verfügt.

„Beim Forum „Triple F“ haben wir deutlich gespürt, dass diese Initiativen für die Branche lebensnotwendig sind,“ sagte Adelheid Marscheider, Gründerin des VDVM-Frauen-Netzwerks und Vorstand im VDVM. Zusammen mit ihren Mitgründerinnen des VDVM-Frauen-Netzwerkes Ulrike Hauptmann und Alexandra Kallmeier sowie weiteren Netzwerkpartner/innen werden demnach schon neue Ziele, wie Fortbildungsangebote, Webinare zu Themen wie Femal Branding, Selbstvermarktung, Positionierung, Vertrieb und Mentoring diskutiert. Mit der Planung neuer Veranstaltungen für das Jahr 2013 sei ebenfalls schon begonnen worden. (jb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...