Anzeige
24. April 2012, 11:59
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo steht vor Vertriebsumbau

Die Ergo Versicherungsgruppe aus Düsseldorf plant Medienberichten zufolge, ihre Konzern-Vertriebseinheiten auf zwei oder gar eine zu reduzieren. Dies habe auch einen Abbau von Arbeitsplätzen zufolge. Konkrete Ergebnisse sollen Mitte Mai vorgestellt werden.

Ergo-Hauptsitz in Düsseldorf

Ergo-Hauptsitz in Düsseldorf

Einem Bericht des „Manager Magazins“ zufolge kündigte der Ergo-Vorstand die Sicherungsvereinbarungen zum Jahresende. Dadurch drohe den Beschäftigten ein Stellenabbau. Das Magazin zitierte einen Konzerninsider, wonach die Sanierungsrunde die Dimension von 2008 erreichen werde. Das Einsparvolumen betrug damals rund 180 Millionen Euro und kostete 1800 Arbeitsplätze. Eine Ergo-Sprecherin dementierte allerdings die genannte Größenordnung gegenüber der „Financial Times Deutschland“: Ähnliche Größen ständen heute nicht zur Debatte.

Über die Details des Programms werde derzeit noch diskutiert, konkrete Zahlen sollen Mitte Mai präsentiert werden, berichtet das „Manager Magazin“ weiter. Anschließend – spätestens im Sommer – soll dann mit den Betriebsräten über Standortschließungen und Jobabbau verhandelt werden.

Länger bekannt ist, dass die von Vertriebsvorstand Rolf Wiswesser eingesetzten Projektgruppen, die bestehenden Vertriebseinheiten auf den Prüftstand gestellt haben. Darunter fällt vor allem der krisengeschüttelte Strukturvertrieb Ergo Pro, ehemals HMI. Weitere Vertriebseinheiten bilden die einst unter den Namen Hamburg-Mannheimer und Victoria agierenden Vertreterorganisationen, die heute als Ergo auftreten, aber bislang noch organisatorisch eigenständig sind sowie der Ergo-Krankenversicherer DKV und die Rechtsschutz-Tochter DAS. (lk)

Foto: Ergo

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Ich bin eh überrascht das es die noch gibt. Bei den Skandalen und vor allem den Preisen und der Art und Weise wie gearbeitet wird.

    Kommentar von Jan Lanc — 27. April 2012 @ 13:14

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...