Anzeige
18. Dezember 2012, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finet erweitert Haftungsdachangebot

Mit dem modular aufgebauten Haftungsdachpaket „FAM HD easy“ will der Vermögensverwalter Finet Asset Management (FAM), eine Tochter des Marburger Maklerpools Finet, eine Alternative für Vermittler ohne Zulassung gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) bieten.

Modulares HaftungsdachDas Haftungsdachpaket richte sich an Finanzanlagenvermittler, für die sich eine Qualifizierung gemäß Paragraf 34f GewO wirtschaftlich nicht lohnt, die aber auch weiterhin Investmentprodukte vermitteln wollen, so Finet.

Das Leistungsangebot des „FAM HD easy“ umfasst demnach die Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten, optional die Vermittlung von ausgewählten und versicherten Beteiligungen des Partners IC Consulting AG sowie die fondsbasierte Honorar-Vermögensverwaltung der Finet Asset Management AG (FAM).

Kostentransparenz durch Plattform MFX 2.0

Die Fonds-Vermögensverwaltung basiert auf der Fondsplattform MFX 2.0 des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA. Die Plattform MFX 2.0 ist laut Finet in der Lage, Bestandsprovisionen zu versteuern und danach dem Kundenkonto zuzuführen. Diese Systematik, verbunden mit dem Verzicht eines Agios, offeriere dem Kunden maximale Kostentransparenz und vermeide damit jegliche Diskussionen um „Kick-Backs“ oder sonstige verdeckte Provisionen.

„Wir bieten den Partnern unseres Haftungsdaches größtmögliche Flexibilität und Unabhängigkeit bei der Produktauswahl in einem rechtssicheren Rahmen“, erläutert Frank Huttel, Leiter Portfoliomanagement bei der FAM. „Die persönliche und qualifizierte Beratungsunterstützung der angeschlossenen Vermittler mit Hilfe der Beratungs- und Dokumentationslösung munio.pm von dser steht für uns dabei im Vordergrund.“

Schulungsangebot zum Sachkundenachweis

Auch Finanzanlagenvermittler, die bei einem Haftungsdach angebunden sind, müssen ihre Sachkunde durch eine entsprechende Qualifizierung nachweisen. Die Anforderungen hierfür wurden von den Aufsichtsbehörden festgelegt und richten sich nach der beabsichtigten Vermittlungstätigkeit.

„Wir bieten unseren Haftungsdachpartnern daher ein Schulungsprogramm in Kooperation mit Going Public-Akademie für Finanzberatung AG an“, so Huttel. „Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Berater ein Zertifikat, das ihre Qualifikation entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nachweist.“

Weitere Informationen zum Haftungsdachangebot der Finet finden Interessierte hier und hier. (jb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Die Bayerische pusht die Riester-Rente

Die Versicherungsgruppe die Bayerische setzt weiterhin auf die Riester-Rente und will sie mit neuen Features noch attraktiver machen.

mehr ...

Immobilien

Mehr Baugenehmigungen dank Mehrfamilienhäusern

In Deutschland wird weiter viel gebaut und renoviert. Von Januar bis November 2018 wurde der Neubau oder Umbau von 315.200 Wohnungen genehmigt. Das waren 0,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...