Anzeige
Anzeige
18. Dezember 2012, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finet erweitert Haftungsdachangebot

Mit dem modular aufgebauten Haftungsdachpaket „FAM HD easy“ will der Vermögensverwalter Finet Asset Management (FAM), eine Tochter des Marburger Maklerpools Finet, eine Alternative für Vermittler ohne Zulassung gemäß Paragraf 34f Gewerbeordnung (GewO) bieten.

Modulares HaftungsdachDas Haftungsdachpaket richte sich an Finanzanlagenvermittler, für die sich eine Qualifizierung gemäß Paragraf 34f GewO wirtschaftlich nicht lohnt, die aber auch weiterhin Investmentprodukte vermitteln wollen, so Finet.

Das Leistungsangebot des „FAM HD easy“ umfasst demnach die Vermittlung von Altersvorsorgeprodukten, optional die Vermittlung von ausgewählten und versicherten Beteiligungen des Partners IC Consulting AG sowie die fondsbasierte Honorar-Vermögensverwaltung der Finet Asset Management AG (FAM).

Kostentransparenz durch Plattform MFX 2.0

Die Fonds-Vermögensverwaltung basiert auf der Fondsplattform MFX 2.0 des Bankhauses B. Metzler seel. Sohn & Co. KGaA. Die Plattform MFX 2.0 ist laut Finet in der Lage, Bestandsprovisionen zu versteuern und danach dem Kundenkonto zuzuführen. Diese Systematik, verbunden mit dem Verzicht eines Agios, offeriere dem Kunden maximale Kostentransparenz und vermeide damit jegliche Diskussionen um „Kick-Backs“ oder sonstige verdeckte Provisionen.

„Wir bieten den Partnern unseres Haftungsdaches größtmögliche Flexibilität und Unabhängigkeit bei der Produktauswahl in einem rechtssicheren Rahmen“, erläutert Frank Huttel, Leiter Portfoliomanagement bei der FAM. „Die persönliche und qualifizierte Beratungsunterstützung der angeschlossenen Vermittler mit Hilfe der Beratungs- und Dokumentationslösung munio.pm von dser steht für uns dabei im Vordergrund.“

Schulungsangebot zum Sachkundenachweis

Auch Finanzanlagenvermittler, die bei einem Haftungsdach angebunden sind, müssen ihre Sachkunde durch eine entsprechende Qualifizierung nachweisen. Die Anforderungen hierfür wurden von den Aufsichtsbehörden festgelegt und richten sich nach der beabsichtigten Vermittlungstätigkeit.

„Wir bieten unseren Haftungsdachpartnern daher ein Schulungsprogramm in Kooperation mit Going Public-Akademie für Finanzberatung AG an“, so Huttel. „Nach erfolgreicher Teilnahme erhalten die Berater ein Zertifikat, das ihre Qualifikation entsprechend den gesetzlichen Vorgaben nachweist.“

Weitere Informationen zum Haftungsdachangebot der Finet finden Interessierte hier und hier. (jb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...