Umfrage: Makler erwarten Wachstum

Trotz leichtem Rückgang der Nachfrage zum Jahresende, rechnen Finanz-und Versicherungsmakler mit einem wachsenden Geschäft, so eine Umfrage des Marktforschungsinstituts You Gov. Während das Privatkundengeschäft im letzten Quartal auf Vorjahrsniveau lag, sank die Nachfrage bei Firmenkunden.

wachstum zulegen increase steigernIm Privatkundengeschäft lag der Absatzindex-Wert mit 26 Indexpunkten im vierten Quartal etwa auf gleicher Höhe wie im gleichen Quartal des Vorjahres (27 Indexpunkte), teilte die You Gov Deutschland AG mit. Im Vergleich zum dritten Quartal 2011 legte er demnach um sieben Punkte zu.

Hauptgrund für diesen sprunghaften Anstieg sei die quartalsübliche gesteigerte Nachfrage nach KfZ-Versicherungen. Auch die Nachfrage nach Lebens- und Rentenversicherungen habe sich positiv entwickelt. Das sei auf die Reduktion der Garantieverzinsung zurückzuführen, meinen die Marktforscher. Die Absatzentwicklung von Finanzprodukten ist immer noch rückläufig. Trotzdem erwarten 61 Prozent der befragten Makler in den kommenden zwölf Monaten ein  wachsendes Vermittlergeschäft. Nur jeder zehnte geht von einer Abnahme aus.

Laut Umfrage ist der Absatz im Firmenkundengeschäft im Vergleich zum Vorjahr deutlich zurückgegangen. Der Wert sank demnach in zwölf Monaten von 30 auf 26 Indexpunkte. Im Vergleich zum vorangegangenen Quartal (24 Indexpunkte) habe er jedoch leicht zugelegt. Die positive Entwicklung im letzten Quartal 2011 führen die Marktforscher auch hier auf die Garantiezinssenkung zurück, da sie vor allem den Absatz von Produkten der betrieblichen Altersversorgung gesteigert habe. Bei den Firmenkunden erwartet etwa jeder zweite Makler (48 Prozent) für 2012 eine positive Geschäftsentwicklung. 17 Prozent stellen sich auf eine Abnahme des Geschäfts ein.

Für die vierteljährlich erhobene Studie „Makler-Absatzbarometer“ befragte das Marktforschungs- und Beratungsinstitut You Gov Deutschland AG im Dezember 2011 bundesweit mehr als 270 hauptberufliche Versicherungs- und Finanzmakler aus mittleren und kleinen Maklerbüros zur aktuellen und zukünftigen Marktentwicklung. (jb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.