Anzeige
21. November 2012, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bausparen verdrängt Krankenzusatzversicherung

Cash befragt monatlich Finanzvertriebe zur Stimmung im Vertrieb und zu Verkaufstrends bei den Produkten. Aktuell hat sich die Stimmung leicht verbessert. Die Krankenzusatzversicherung hat ihre Spitzenposition an das Produkt Bausparen/Baufinanzierung verloren.Vertriebsindikator: Bausparen verdrängt KrankenzusatzversicherungNachdem die Vertriebsstimmung in den letzten beiden Erhebungen stetig gesunken war, hat sie sich wieder etwas erholen können. So bewerten rund 63 Prozent der befragten Unternehmen die Stimmung als „gut“ beziehungsweise „befriedigend“. Im letzten Indikator waren es nur rund 54 Prozent. Nur noch 37 Prozent der Vertriebe beurteilen die Stimmung als „ausgeglichen“. Der erreichte Mittelwert von 3,06 hat sich gegenüber dem letzten Monat (3,23) dementsprechend verbessert.

Dennoch bleiben die Marktteilnehmer skeptisch. „Unserer Meinung nach wird die Stimmung an den Börsen durch zu viel (unvorsichtigen) Optimismus angeheizt. Wir rechnen daher in den nächsten Wochen und Monaten mit teils heftigen Korrekturen“, kommentiert Jan-Holger Stein, Vorstand der Wertfinanz AG. „Dies, aber auch die verlust-, beziehungsweise problemreichen geschlossenen Beteiligungen führen zu Missmut unter den Vertrieben, welcher durch die Unfähigkeit vieler Manager in diesem Bereich ebenfalls angeheizt wird. Für viele scheint die Unisex-Story aktuell nahezu die einzige Einnahmequelle zu sein, was uns wenig positiv stimmt“, so Stein weiter.

Die Krankenzusatzversicherung, das attraktivste Produkt der letzten beiden Befragungen, musste ihren Spitzenplatz an das Produkt Bausparen / Baufinanzierung abgeben. Mit einem Mittelwert von 2,31 liegt Bausparen / Baufinanzierung auf Rang eins. Obwohl auch die Verfolger Krankenzusatzversicherung und Berufsunfähigkeitsversicherung den gleichen Mittelwert erzielen konnten, wurden sie vom Spitzenreiter abgehängt, da dem Produkt Bausparen / Baufinanzierung von den Vertrieben die beste Prognose ausgestellt wurde. So rechnen rund 62 Prozent der Befragten mit einer Verbesserung des Produkts, bei den Verfolgern sind es demgegenüber jeweils rund 54 Prozent.

 

Seite zwei: Rürup-Police macht größten Sprung

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Kfz-Policen: Worauf Verbraucher beim Wechsel achten sollten

Viele Verbraucher machen beim Wechsel der Kfz-Versicherung den Fehler, nur auf den günstigsten Beitrag zu achten, nicht jedoch auf die besten Versicherungsbedingungen. Davor warnt der Bund der Versicherten (BdV). “Der Fehler rächt sich spätestens im Falle eines Schadens”, so BdV-Pressesprecherin Bianca Boss. 

mehr ...

Immobilien

Vonovia vereinbart Kooperation mit französischer Groupe SNI

Der Immobilienkonzern Vonovia und sein französisches Pendant, die Groupe SNI, haben vereinbart, zusammenzuarbeiten. Die Unternehmen wollen gemeinsam nach Wachstums- und Investitionsmöglichkeiten suchen.

mehr ...

Investmentfonds

Was Chinas Neusortierung tatsächlich bedeutet

Der 19. Parteikongresstag der Kommunistischen Partei Chinas im Oktober ändert politisch viel und ökonomisch – vorerst – nichts. Zu diesem Schluss kommt Witold Bahrke, Senior-Stratege bei Nordea Asset Management.

mehr ...

Berater

Banken: Diesen Instituten vertrauen die Kunden

Welche Banken genießen das höchste Kundenvertrauen? Dieser Frage ist das Kölner Analysehaus Servicevalue in Kooperation mit dem Magazin “Wirtschaftswoche” nachgegangen. Im branchenübergreifenden Vertrauensranking liegen die Institute – bis auf die Privatbanken – im Mittelfeld.

mehr ...

Sachwertanlagen

Capital Stage baut institutionelles Erneuerbare-Energien-Portfolio aus

Die innerhalb der Capital Stage Gruppe auf das Asset-Management-Geschäft für institutionelle Anleger spezialisierte Chorus Clean Energy AG hat für einen von ihr gemanagten Luxemburger Spezialfonds weitere Solar- und Windparks in Deutschland mit einer Gesamterzeugungsleistung von nahezu 20 MW erworben.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...