Beratungs-App: Fondskonzept ermöglicht mobile Datenabfrage

Der Illertissener Maklerverbund bietet ab sofort eine App für seine Verbundmakler und deren Kunden, damit diese bei Datenabfragen zu Fonds und Verträgen ihre Smartphones oder Tablets nutzen können. Die neue App ist demnach für iPhone oder iPad verfügbar.

Zu den Funktionen der App zählt unter anderem die konsolidierte Vermögensübersicht für Investmentfonds, Versicherungen, Beteiligungen und Cashkonten, so Fondskonzept.

Zugriff auf Kundendaten

Bei Investmentfonds lassen sich über die App demnach Factsheets, Informationen zur Wertentwicklung, Rendite-Risiko-Vergleiche, Spar- und Entnahmepläne, Gewinn- und Verlustübersichten oder Vermögensaufteilungen abrufen.

In der Beraterversion der neuen App können die Verbundmakler laut Fondskonzept auch die Kundendaten einsehen. Zudem wird es demnach sowohl für Berater als auch Kunden möglich, die komplette Beratungsdokumentation aus dem Dokumentenarchiv nachzuvollziehen.

Android-App in Planung

Die App entspricht höchsten Standards beim Zugang und der Datensicherheit, so Fondskonzept. Ein Einloggen mit er App in das System oder die Depotansicht erfolgt demnach über die jeweiligen Zugangsdaten mit persönlicher Kundennummer und Passwort. Um jeglichem Missbrauch vorzubeugen, werden in der App laut Fondskonzept Passwörter nicht gespeichert, sondern müssen jedes Mal neu eingegeben werden.

In der Zukunft will Fondskonzept neben der App-Version auch das Maklerservicecenter schrittweise zu einer mobilen Vollversion ausbauen, in der vom Makler alle aktiven Funktionen zur Durchführung des Beratungsprozesses einschließlich aller verfügbaren Formulare genutzt werden können. In einem nächsten Schritt werde neben einer Erweiterung auf Smartphones mit dem Betriebssystem Android auch eine elektronische Unterschrift des Kunden möglich sein und neue Möglichkeiten einer papierlosen Beratung bieten. (jb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.