DMA-Seminare punkten beim Weiterbildungsnachweis

Mit den Seminaren der Deutsche Makler Akademie (DMA) können Versicherungsvermittler ab dem 1. September Punkte für den Fortbildungsnachweis der  Brancheninitiative „gut beraten“ sammeln. Die Registrierung und Buchung der Punkte übernimmt die DMA.

Norbert Lamers, DMA: „Die Branche ist viel bildungsaffiner als man glaubt. Fünf bis sieben Fortbildungstage im Jahr sind durchaus normal – aber auch notwendig, um den schnellen Veränderungen des Geschäftes Rechnung zu tragen.“

„Wir sind Punkte-ready“, erklärt DMA-Geschäftsführer Norbert Lamers. „Damit unterstützen wir bereits jetzt die Vermittler dabei, ihre Qualifizierung sauber nachzuweisen.“ Im Rahmen der Brancheninitiative „gut beraten“ sollen Vermittler künftig qualifizierte Nachweise über ihre laufende Fortbildung führen.

DMA speichert Punkte für Vermittler

Dazu entwickelt die Initiative eine zentrale Weiterbildungsdatenbank, in der Fortbildungsmaßnahmen registriert werden sollen. Die Brancheninitiative erwartet, dass Versicherungsvermittler innerhalb von fünf Jahren zunächst 200 Weiterbildungspunkte nachweisen. Dabei entspricht ein Punkt einer Fortbildungszeit von 45 Minuten.

Die zentrale Weiterbildungsdatenbank – geführt vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) und der Geschäftsstelle der Initiative „gut beraten“ – startet zum 1. Januar 2014. Bis dahin erworbene Weiterbildungspunkte sammelt die DMA und registriert diese mit Start des Systems automatisch für den Vermittler. Alle Seminare der DMA ab dem 1. September werden mit Weiterbildungspunkten bewertet. (jb)

Foto: DMA

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.