6. August 2013, 11:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Insuro kooperiert mit Leadbutler

Der auf private Krankenversicherung (PKV) spezialisierte Maklerpool Insuro Maklerservice und der Münchener Anbieter von Leads arbeiten seit dem 1. August 2013 zusammen. Ziel der Kooperation ist es, Vermittler bei der optimalen Kundenansprache und -beratung bestmöglich zu unterstützen.

InsuroLeadbutler stellt den 1100 Vermittlern mit einer aktiven Courtagezusage an Insuro Pflege-Leads zum Kauf zur Verfügung, die vorab im Namen des jeweiligen Vermittlers telefonisch qualifiziert und mit zusätzlichen Informationen wie zum Beispiel den Absicherungswünschen des Kunden angereichert werden.

Der Vermittler soll somit Kontakt zu Personen mit nachhaltigem Beratungsinteresse und konkretem Beratungsbedarf im Bereich Pflege erhalten, die den Anruf des betreffenden Vermittlers bereits erwarten.

Bis zum 31.Dezember 2013 gilt ein Sonderpreis von 39 Euro (netto) je Datensatz. Insuro erstattet dem Vermittler nach erfolgreichem Abschluss und erfolgter Policierung des Antrags ab einem Monatsbeitrag von 30 Euro die kompletten Datensatzkosten. Zudem fallen weder bei Insuro noch bei Leadbutler Mindestumsätze oder Gebühren an.

Insuro: “Vermittler profitiert doppelt”

“Durch das Auflösen der Anonymität der Anfragesituation wird für den Vermittler eine ideale Beratungssituation geschaffen. Der Vermittler bekommt nicht einfach nur Adressdaten von potenziellen Interessenten. Wir stellen mit unseren qualifizierten Leads den Kontakt zu Personen mit konkretem Beratungsbedarf im Bereich Pflege her, die den Anruf des betreffenden Maklers bereits erwarten”, beschreibt Leadbutler-Geschäftsführerin Eva Barjiji.

“Der Vermittler profitiert von unserem Modell der Leadsubvention doppelt: durch qualifizierte Leads, die ihm den Einstieg in das Beratungsgespräch erleichtern und durch direkte, monetäre Erstattung seiner Leadkosten”, erläutert Jan Dinner, Geschäftsführer von Insuro. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Swiss Re: Naturkatastrophen auch für den Gewinn desaströs

Der weltweit zweitgrößte Rückversicherer Swiss Re hat 2018 wegen Naturkatastrophen erneut einen Milliardengewinn verfehlt. Trotzdem können sich die Aktionäre über eine deutlich höhere Dividende freuen.

mehr ...

Immobilien

Bausparen: “Trend zur Zinssicherung verstärkt sich”

Bausparen liegt wieder voll im Trend. Dr. Jörg Koschate, Mitglied des Vorstands der BHW Bausparkasse, sprach mit Cash. über die Folgen eines Endes der Niedrigzinsphase und die Gründe für das Bausparen sowie die Trends in den kommenden Monaten.

mehr ...

Investmentfonds

Bringt Apple 2019 eine Kreditkarte?

In 2018 gab es erste Diskussionen über eine Kreditkarte, die Apple gemeinsam mit der Investmentbank Goldman Sachs an den Markt bringen könnte. Nun verdichten sich Meldungen, wonach eine erste Testphase für eine solche Kreditkarte kurz bevorstehe.

mehr ...

Berater

Shit happens: Verbraucherzentrale Bremen meldet Insolvenz an

Die Verbraucherzentrale Bremen hat einen Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung eingereicht. So will sich der gemeinnützige Verein wirtschaftlich neu aufstellen, nachdem zu wenig Geld für Betriebsrenten zurückgelegt wurde.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vier RWB-Fonds kündigen weitere Auszahlungen an

In den kommenden Monaten schütten erneut vier Private-Equity-Dachfonds der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG Geld an ihre Investoren aus. Auch die Summe der Auszahlungen der RWB-Fonds im Jahr 2018 ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Urteil: Nicht angeleinte Hunde können für Halter teuer werden

Hundehalter müssen nicht nur Schäden ersetzen, die ihr nicht angeleinter Hund anrichtet. Zu diesem Thema weist die Württembergische Versicherung nun auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts (OLG) Koblenz (1 U 599/18) hin.

mehr ...