18. Februar 2014, 09:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vier Gewinnerstrategien – und Ihr Erfolg ist garantiert

Sich nicht zu verändern, bedeutet Stillstand. In einer schnelllebigen Zeit wie unserer ist das gefährlich. Bis zum Alter von 20, 25 Jahren saugen die meisten Menschen neue Erfahrungen förmlich auf. Warum wollen Sie irgendwann damit aufhören, zu wachsen und dazuzulernen?

Die Rankel-Kolumne

Erfolg

Ich empfehle Ihnen, sofort mit der Umsetzung des Gelernten zu beginnen.

Gewinnerstrategie 1: In sich selbst investieren

Fast jeder behauptet von sich, er wolle gerne Neues lernen. In Wirklichkeit aber klammern sich viele Menschen an alte Gewohnheiten. Neues ist oft schwierig, und Veränderungen machen Angst. Das betrifft nicht nur Einzelne, es betrifft auch Unternehmen und sogar ganze Branchen.

Die Musikindustrie hat Jahre gebraucht, um sich auf die Vorlieben der Internetgeneration einzustellen. Traditionsfirmen sind untergegangen, weil sie überzeugt waren, Schreibmaschinen oder mechanische Uhren seien unersetzlich, obwohl PC und Digitaluhr längst reißenden Absatz fanden.

Lernen Sie regelmäßig Neues

Machen Sie ernst mit dem Lippenbekenntnis zur Weiterentwicklung und lernen Sie tatsächlich regelmäßig etwas Neues. Hirnforscher haben festgestellt, dass viele Menschen ab dem 50. Lebensjahr nur noch in alten Gewohnheiten denken, arbeiten und leben.

Doch wer nichts Neues mehr lernt, beraubt sich wichtiger Möglichkeiten, sich und sein Leben zu verbessern. Schlimmer noch: Diese Vorgehensweise ist höchst gefährlich für unser Gehirn! Wer nichts Neues mehr lernt, nutzt nur noch seine alten “Mindways”, das heißt die Datenautobahnen im Gehirn, die er bereits angelegt hat.

Das Gehirn wird nicht mehr aktiviert, neue neuronale Verbindungen zu schaffen. Das ist bequem, es strengt nicht an. Doch Neurologen warnen davor, dass unser Gehirn so langsam, aber sicher seine Leistungsfähigkeit einbüßt, bis hin zur Demenz-Erkrankung.

Geistige Fitness fundamental

Sorgen Sie für geistige Fitness, indem Sie sich immer wieder neuen Herausforderungen stellen. Reisen Sie an unbekannte Orte, lernen Sie neue Sportarten, lesen Sie interessante Sachbücher, erlernen Sie eine Sprache oder ein Instrument.

Besuchen Sie Seminare zur persönlichen Weiterentwicklung, etwa zu Kommunikation und Rhetorik, persönlichen Auftreten und Optik, Selbsterfahrung und Zielfindung. Halten Sie sich in Ihrem Fachgebiet fit und begeben Sie sich regelmäßig auf neues Terrain. Werden Sie immer wieder zum Lehrling!

Lassen Sie sich auf Menschen ein, die ganz anders sind als Sie und profitieren Sie von einem Austausch – kurz: Bleiben Sie neugierig und in Bewegung! Es hält Ihren Geist flexibel und stärkt Ihren Erfolg.

Seite zwei: Sofort oder nie

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Plug & Play: Die führende Plattform für Makler, Mehrfachagenten und Banken

Mode, Essen, Musik, Filme, Reisen und sogar Medikamente – mittlerweile gibt es nahezu alles im Internet zu kaufen. Und auch das Geschäft mit Online-Dienstleistungen wie etwa die Taxi-Bestellung, der Leihwagen oder das Ausleihen hipper eScooter oder eRoller läuft mit Hilfe entsprechender Apps inzwischen reibungslos.

mehr ...

Immobilien

Gehälter können bei Mietsteigerungen nicht mithalten

Der Wohnungsmarkt hierzulande ist angespannt, vor allem in den Metropolen. Wie stark sich die Mieten im Vergleich zu den Gehältern entwickelt haben, zeigt die Antwort der Bundesregierung auf eine kleine Anfrage der Grünen.

mehr ...

Investmentfonds

EZB: Zinstief könnte zum Risiko für Finanzstabilität werden

Europas Währungshüter nehmen verstärkt mögliche negative Folgen ihres Nullzinskurses in den Blick. “Die Nebenwirkungen der Geldpolitik werden immer offensichtlicher, das müssen wir berücksichtigen”, sagte EZB-Vizepräsident Luis de Guindos bei der Vorstellung des aktuellen Finanzstabilitätsberichts der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt. “Wir müssen uns mehr auf die Nebenwirkungen konzentrieren.”

mehr ...

Berater

Christian Kunz wechselt von DNL zu TSO

Christian Kunz wird zum 1. Dezember 2019 als Sales & Marketing Manager bei der TSO Capital Advisors GmbH beginnen und die Verantwortung für den Vertrieb verschiedener Investmentprodukte der TSO-Gruppe im deutschen Markt übernehmen. Sein Vater Wolfgang Kunz sieht sich indes zu einer Klarstellung veranlasst.

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Immobilienfonds Jamestown 31 legt rasant los

Der US-Fondsanbieter Jamestown hat für seinem Fonds 31 innerhalb weniger Wochen ein beachtliches Volumen platziert und die ersten Immobilieninvestitionen getätigt. Es handelt sich dabei um drei Büro- und Einzelhandelsobjekte in San Francisco, Atlanta und Boston, in die insgesamt eine Viertel-Milliarde US-Dollar Eigenkapital fließt.

mehr ...

Recht

Thomas Cook: Auch österreichische Verbraucherschützer verklagen Bundesrepublik

Nach der Insolvenz des Reiseveranstalters Thomas Cook sowie diverser Tochterunternehmen klagt nun auch der österreichische Verbraucherschutzverein (VSV) gegen den deutschen Staat auf Staatshaftung. Vertreten wird der Verein durch die Anwaltskanzlei Kälberer & Tittel aus Berlin.

mehr ...