Anzeige
16. Dezember 2014, 11:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Infinus: Schadensersatzprozess gegen Manager

Die 9. Zivilkammer des Landgerichts Leipzig hat am 15. Dezember über die Schadensersatzklage eines Anlegers gegen die Manager der Infinus-Gruppe verhandelt. Zunächst wurde die Prospektverantwortlichkeit der Beklagten erörtert. Diese haben nun bis Mitte Februar Zeit sich zu den Vorwürfen zu äußern.

Infinus: Erste mündliche Verhandlung

Im ersten Schadenersatzprozess gegen Infinus-Manager will das Gericht am 13. März 2015 seine Entscheidung verkünden.

Gegenstand der Verhandlung unter dem Vorsitz des Landgerichtspräsidenten Karl Schreiner war die Schadensersatzklage eines Anlegers aus Sachsen gegen Verantwortliche der Unternehmen Future Business und Infinus. Der Kläger hatte bei der Future Business im Oktober 2012 Orderschuldverschreibungen in Höhe von 25.000 Euro und im Januar 2013 in Höhe von 50.000 Euro gezeichnet.

Die Beklagten befinden sich – bis auf  einen  Vorstand und Aktionär der Infinus AG – Finanzdienstleistungsinstitut – derzeit in Untersuchungshaft. Sie waren unter anderem im Vorstand der Infinus AG – Ihr Kompetenzpartner, im Aufsichtsrat der Infinus AG – Finanzdienstleistungsinstitut. Auch der Prokurist der Future Business und ein Rechtsanwalt, der Aufsichtsratsmitglied in verschiedenen Gesellschaften (Future Business, der Infinus AG – Ihr Kompetenzpartner, der Infinus AG – Finanzdienstleistungsinstitut und Prosavus)war, gehören zu den Beklagten.

Infinus-Manager müssen sich nun äußern

Das Gericht beschäftigte sich zunächst mit der Frage, welche der Beklagten der Kläger aus Prospekthaftung in Anspruch nehme. Denn nicht für sämtliche der verklagten Vorstände der Infinus-Gesellschaften sei eine Prospektverantwortlichkeit für Prospekte der Future Business gegeben.

Auch aus der Stellung eines Aufsichtsratsmitgliedes allein ergebe sich noch keine Prospektverantwortlichkeit. Unklar ist noch die Frage ob für eine Haftung der Basisprospekt aus September 2011 und/oder aus Oktober 2012 zugrunde gelegt werde. Bezüglich der Deliktshaftung betrachtet die Kammer, die Klage gegen die Infinus-Manager als schlüssig.

 

Seite zwei: Gericht erwartet weitere Anlegerklagen

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...