Anzeige
23. Dezember 2014, 09:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fünf Turbos für mehr Umsatz: Wie Sie 2015 zu einem Erfolgsjahr machen

Mit dem Jahresende naht die Zeit der guten Vorsätze. Gehört bei Ihnen “Mehr Umsatz 2015” dazu? Vertriebsexperte Roger Rankel verrät, worauf es ankommt, um dieses Vorhaben zuverlässig in die Tat umzusetzen.

Die Rankel-Kolumne

Kundenempfehlungen

“Delegieren Sie, was nicht zu Ihrem Kerngeschäft gehört.”

Turbo 1: Ein klares Umsatzziel formulieren

Um ein Ziel zu erreichen, muss man erst mal eines haben! Das gilt auch für Ihren persönlichen Jahresumsatz. Ein ambitioniertes, aber erreichbares Ziel beflügelt. Tappen Sie weder in die Falle absurd hoher Ziele, die frustrieren, noch in die Bescheidenheitsfalle: Zu niedrige Ziele sind kein Ansporn.

Ein gutes Ziel funktioniert wie ein Entscheidungskompass, schärft den Blick für sinnvolle Aktivitäten und solche, mit denen Sie Zeit und Geld verschwenden oder zu wenig Gewinn erzielen. Es ist präzise formuliert und schriftlich fixiert.

Sagen Sie nicht: “Es sollte schon mehr als dieses Jahr sein.” Das ist kein Ziel. Ein echtes Ziel ist: “In einem Jahr, am 31. Dezember 2015, ist mein Umsatz gegenüber 2014 um 15 Prozent gewachsen, auf dann 230.000 Euro.”

Brechen Sie Ihr Ziel auf Teilziele herunter und behalten Sie im Auge, wie gut Sie im Verlauf des Jahres im Plan sind. 230.000 Euro bedeutet, dass Sie monatlich im Schnitt knapp 19.200 Euro Umsatz erzielen müssen oder an jedem einzelnen Arbeitstag im Schnitt 1.000 Euro (wenn Sie wie ich in Bayern leben, sich 22 Tage Urlaub gönnen und auf diese Weise 230 Tage im Einsatz sind).

Planen Sie Etappen ein und erstellen Sie einen Aktionsplan: Was werden Sie konkret anders machen als 2014, um mehr Umsatz zu erzielen?

Seite zwei: Turbo 2: Sich auf die richtigen Kunden konzentrieren

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

1 Kommentar

  1. DVAG und bedarfsgerechte Beratung? Hat der Papst geheiratet?

    Kommentar von Franz K. Kern — 23. Dezember 2014 @ 18:20

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...