11. August 2014, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Beziehungsprofis gewinnen

Erfolgreiche Verkäufer müssen ihre Kunden begeistern. Kunden lediglich zufriedenzustellen genügt nicht mehr. Doch welche zentralen Details entscheiden über den Erfolg?

Gastbeitrag von Dr. Bernd W. Klöckner, Trainer und Bestsellerautor

Kundenbeziehung

Die alles entscheidende Frage lautet somit: Begeistern Sie Ihre Kunden?

Kunden zufriedenzustellen war gestern. Kunden begeistern (können) ist die alles entscheidende Voraussetzung für den künftigen Zustand Erfolg. Die alles entscheidende Frage lautet also: Begeistern Sie Ihre Kunden?

Nun, es könnte sein, dass Sie mit einem selbstbewussten “Ja, das tue ich” antworten. Und es könnte auch sein, dass Sie fest von der Richtigkeit dieser Antwort überzeugt sind. In Ordnung: Ich variiere diese erste und entscheidende Frage.

Die alles entscheidende Frage

Meine Frage an Sie lautet nun, leicht verändert: “Haben Sie Ihre Kunden jemals schon einmal gefragt, ob Sie sie begeistern”? Konkret: Haben Sie am Ende eines Verkaufs- und Beratungsprozesses schon einmal Dinge getan und gesagt wie folgt: “Frau Kundin, eine Frage habe ich noch: Begeistere ich Sie mit meiner Arbeit? Oder stelle ich Sie, ich sage es mal so, ‚nur’ zufrieden? Diese Frage habe ich Ihnen noch nie gestellt. Daher stelle ich diese Frage heute”. So oder ähnlich.

Die Alternativen

Nun, stellen wir uns gemeinsam vor, Sie stellen diese Frage. Was kann passieren? Zunächst einmal zu den Alternativen, was passieren könnte. Es könnte geschehen, dass ein Kunde Dinge sagt wie: “Was? Was soll diese Frage? Ich verbitte mir diese Frage und jede andere ähnliche Fragen. Sie haben wohl nicht alle Tassen im Schrank. Frechheit. Machen Sie Ihren Job. Hören Sie mit diesen albernen Fragen auf. Sofort.”

Nun, Sie wissen, welche Reaktion ich hier beschreibe, nicht wahr? Es könnte sein, dass Sie sich an Kunden erinnern, die Ihnen so oder ähnlich  begegnet sind. Ich gebe Ihnen nun meine entscheidende Frage zu dieser soeben beschriebenen, möglichen Reaktion: Wann wollen Sie wissen, dass Ihr Kunde “so drauf” ist? Heute oder in drei Jahren?

Seite zwei: Der entscheidende Gedanke

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...