Anzeige
19. August 2014, 09:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Maasjost & Collegen übernimmt Mehrheit an Conzepta

Wie die Münsteraner Managementholding mitteilt, hat es als neuer Gesellschafter 51 Prozent der Geschäftsanteile des Maklerverbunds Conzepta mit Sitz in Fuldatal übernommen. Der bisherige alleinige Gesellschafter Reiner Schrot bleibt demnach im Besitz der verbleibenden 49 Prozent.

Dr. Maasjost & Collegen beteiligt sich an Conzepta

Die Münsteraner Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen hat sich mit 51 Prozent am Maklerverbund Conzepta aus Fuldatal beteiligt.

Die Geschäftsführung der Conzepta Service GmbH ist zudem um Markus Trogemann erweitert worden. Conzepta-Geellschafter Reiner Schrot ergänzt demnach die Geschäftsführung des Münsteraner Maklerpools PMA (Nummer neun der Cash.-Hitliste der Maklerpools 2014). Wie die Dr. Maasjost & Collegen mitteilt, pflegen beide Unternehmen untereinander seit vielen Jahren ein gutes und freundschaftliches Geschäftsverhältnis.

Bereits 2009 begann demnach die Kooperation der beiden Unternehmen. Die Beteiligung sei eine logische Konsequenz aus der bisherigen guten Zusammenarbeit. “Mit dem Einstieg bei Conzepta setzen wir unseren Wachstumskurs fort und gehen einen wichtigen, strategischen Schritt”, kommentiert Dr. Bernward Maasjost, Vorstand der Dr. Maasjost & Collegen.

Gemeinsam besser aufgestellt

Eine große Chance sehen beide Unternehmen in ihrer Zusammenarbeit, um gemeinsam die erforderlichen Anpassungen an aktuelle und zukünftige Veränderungen der Branche zu meistern. “Wer sich weiterentwickeln und zeitgemäß handeln will, der schließt sich zu effektiv arbeitenden Netzwerken zusammen. Gemeinsam mit der PMA, der Value Experts Vermögensverwaltung und nunmehr auch mit der Conzepta sehen wir uns im Markt sehr gut positioniert”, so Maasjost weiter. Die Beteiligung bringe für beide Unternehmen und ihre Berater eine Reihe von Vorteilen.

Durch den Zusammenschluss wird laut Maasjost ein noch breiteres Spektrum an Leistungen rund um Finanzen, Versicherungen und Vermögen angeboten. Auch die regionale Präsenz erweitere sich stark in Hamburg, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg, wo die Verbundpartner der Conzepta zahlreich vertreten seien. “Uns ist sehr daran gelegen, mit dieser Kooperation mehr als nur eine Einkaufsgemeinschaft zu organisieren”, erklärt Reiner Schrot. “Unser Ziel ist es, auch zukünftig den Beratern verschiedene Vertriebsmodelle unter einem gemeinsamen Dach anzubieten.”

Trotz der gemeinsamen Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen, sollen die beteiligten Gesellschaften ihre Besonderheiten wie Name und Vertriebsmodell behalten. Eine Zusammenarbeit werde in den Bereichen organisiert, in denen es betriebswirtschaftlich angebracht ist. Weitere wesentliche Synergieeffekte sollen sich in der erweiterten Produktpalette und einem größeren Dienstleistungsangebot ausdrücken. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Zuschusspflicht bei Betriebsrente: Arbeitgeber kennen Vorgaben nicht

Seit dem 1. Januar 2019 gilt eine Zuschusspflicht bei Betriebsrenten. Doch nur 17 Prozent der Arbeitgeber kennen die Vorgaben. Entsprechend hoch ist der Beratungsbedarf. Insbesondere bei Klein- und Mittelständlern. Die Signal Iduna bietet nun Unternehmen Hilfe bei der Umsetzung an.

mehr ...

Immobilien

Mietpreise: Dynamik ist gestoppt

Bislang gab es bei den Mietpreisen im Bereich Wohnimmobilien oft kein Halten. Nach Erhebung jüngster Zahlen für das 4. Quartal 2018 durch das Researchinstitut Empirica ändert sich nunmehr zumindest die Tendenz. Ob daraus ein Trend wird, bleibt abzuwarten. 

mehr ...

Investmentfonds

Larry Fink: “Die Welt braucht Ihre Führungsstärke”

Larry Fink, Chairman und Chief Executive Officer von Blackrock, richtet sich auch in diesem Jahr wieder mit einem Brief an die Vorstände der Unternehmen, in die Blackrock im Auftrag seiner Kunden investiert. Seine Forderungen an die Unternehmen sowie seine Erinnerung an deren Verantwortung für Gesellschaft und Wirtschaft sind vehement. Der komplette Brief Finks an die CEOs der Gesellschaften.

mehr ...

Berater

Formaxx erweitert Vorstand

Die Formaxx AG, Eschborn, verstärkt seinen Vorstand. Mit Wirkung zum 1.. März 2019 ist Lars Breustedt neu in den Vorstand der Eschborner Finanzberatungsgesellschaft berufen worden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

Riester-Urteil: Förderung trotz Sonderurlaub?

Wie der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil klarstellt, steht und fällt die staatliche Förderung der Riesterrente mit Beitragszahlungen zur gesetzlichen Rentenversicherung – entweder den eigenen oder denen des Ehepartners.

mehr ...