19. August 2014, 09:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Maasjost & Collegen übernimmt Mehrheit an Conzepta

Wie die Münsteraner Managementholding mitteilt, hat es als neuer Gesellschafter 51 Prozent der Geschäftsanteile des Maklerverbunds Conzepta mit Sitz in Fuldatal übernommen. Der bisherige alleinige Gesellschafter Reiner Schrot bleibt demnach im Besitz der verbleibenden 49 Prozent.

Dr. Maasjost & Collegen beteiligt sich an Conzepta

Die Münsteraner Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen hat sich mit 51 Prozent am Maklerverbund Conzepta aus Fuldatal beteiligt.

Die Geschäftsführung der Conzepta Service GmbH ist zudem um Markus Trogemann erweitert worden. Conzepta-Geellschafter Reiner Schrot ergänzt demnach die Geschäftsführung des Münsteraner Maklerpools PMA (Nummer neun der Cash.-Hitliste der Maklerpools 2014). Wie die Dr. Maasjost & Collegen mitteilt, pflegen beide Unternehmen untereinander seit vielen Jahren ein gutes und freundschaftliches Geschäftsverhältnis.

Bereits 2009 begann demnach die Kooperation der beiden Unternehmen. Die Beteiligung sei eine logische Konsequenz aus der bisherigen guten Zusammenarbeit. “Mit dem Einstieg bei Conzepta setzen wir unseren Wachstumskurs fort und gehen einen wichtigen, strategischen Schritt”, kommentiert Dr. Bernward Maasjost, Vorstand der Dr. Maasjost & Collegen.

Gemeinsam besser aufgestellt

Eine große Chance sehen beide Unternehmen in ihrer Zusammenarbeit, um gemeinsam die erforderlichen Anpassungen an aktuelle und zukünftige Veränderungen der Branche zu meistern. “Wer sich weiterentwickeln und zeitgemäß handeln will, der schließt sich zu effektiv arbeitenden Netzwerken zusammen. Gemeinsam mit der PMA, der Value Experts Vermögensverwaltung und nunmehr auch mit der Conzepta sehen wir uns im Markt sehr gut positioniert”, so Maasjost weiter. Die Beteiligung bringe für beide Unternehmen und ihre Berater eine Reihe von Vorteilen.

Durch den Zusammenschluss wird laut Maasjost ein noch breiteres Spektrum an Leistungen rund um Finanzen, Versicherungen und Vermögen angeboten. Auch die regionale Präsenz erweitere sich stark in Hamburg, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg, wo die Verbundpartner der Conzepta zahlreich vertreten seien. “Uns ist sehr daran gelegen, mit dieser Kooperation mehr als nur eine Einkaufsgemeinschaft zu organisieren”, erklärt Reiner Schrot. “Unser Ziel ist es, auch zukünftig den Beratern verschiedene Vertriebsmodelle unter einem gemeinsamen Dach anzubieten.”

Trotz der gemeinsamen Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen, sollen die beteiligten Gesellschaften ihre Besonderheiten wie Name und Vertriebsmodell behalten. Eine Zusammenarbeit werde in den Bereichen organisiert, in denen es betriebswirtschaftlich angebracht ist. Weitere wesentliche Synergieeffekte sollen sich in der erweiterten Produktpalette und einem größeren Dienstleistungsangebot ausdrücken. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...