Anzeige
19. August 2014, 09:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Dr. Maasjost & Collegen übernimmt Mehrheit an Conzepta

Wie die Münsteraner Managementholding mitteilt, hat es als neuer Gesellschafter 51 Prozent der Geschäftsanteile des Maklerverbunds Conzepta mit Sitz in Fuldatal übernommen. Der bisherige alleinige Gesellschafter Reiner Schrot bleibt demnach im Besitz der verbleibenden 49 Prozent.

Dr. Maasjost & Collegen beteiligt sich an Conzepta

Die Münsteraner Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen hat sich mit 51 Prozent am Maklerverbund Conzepta aus Fuldatal beteiligt.

Die Geschäftsführung der Conzepta Service GmbH ist zudem um Markus Trogemann erweitert worden. Conzepta-Geellschafter Reiner Schrot ergänzt demnach die Geschäftsführung des Münsteraner Maklerpools PMA (Nummer neun der Cash.-Hitliste der Maklerpools 2014). Wie die Dr. Maasjost & Collegen mitteilt, pflegen beide Unternehmen untereinander seit vielen Jahren ein gutes und freundschaftliches Geschäftsverhältnis.

Bereits 2009 begann demnach die Kooperation der beiden Unternehmen. Die Beteiligung sei eine logische Konsequenz aus der bisherigen guten Zusammenarbeit. “Mit dem Einstieg bei Conzepta setzen wir unseren Wachstumskurs fort und gehen einen wichtigen, strategischen Schritt”, kommentiert Dr. Bernward Maasjost, Vorstand der Dr. Maasjost & Collegen.

Gemeinsam besser aufgestellt

Eine große Chance sehen beide Unternehmen in ihrer Zusammenarbeit, um gemeinsam die erforderlichen Anpassungen an aktuelle und zukünftige Veränderungen der Branche zu meistern. “Wer sich weiterentwickeln und zeitgemäß handeln will, der schließt sich zu effektiv arbeitenden Netzwerken zusammen. Gemeinsam mit der PMA, der Value Experts Vermögensverwaltung und nunmehr auch mit der Conzepta sehen wir uns im Markt sehr gut positioniert”, so Maasjost weiter. Die Beteiligung bringe für beide Unternehmen und ihre Berater eine Reihe von Vorteilen.

Durch den Zusammenschluss wird laut Maasjost ein noch breiteres Spektrum an Leistungen rund um Finanzen, Versicherungen und Vermögen angeboten. Auch die regionale Präsenz erweitere sich stark in Hamburg, Niedersachsen, Hessen und Baden-Württemberg, wo die Verbundpartner der Conzepta zahlreich vertreten seien. “Uns ist sehr daran gelegen, mit dieser Kooperation mehr als nur eine Einkaufsgemeinschaft zu organisieren”, erklärt Reiner Schrot. “Unser Ziel ist es, auch zukünftig den Beratern verschiedene Vertriebsmodelle unter einem gemeinsamen Dach anzubieten.”

Trotz der gemeinsamen Holdinggesellschaft Dr. Maasjost & Collegen, sollen die beteiligten Gesellschaften ihre Besonderheiten wie Name und Vertriebsmodell behalten. Eine Zusammenarbeit werde in den Bereichen organisiert, in denen es betriebswirtschaftlich angebracht ist. Weitere wesentliche Synergieeffekte sollen sich in der erweiterten Produktpalette und einem größeren Dienstleistungsangebot ausdrücken. (jb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...