25. August 2014, 12:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzprodukte: Standardisierung schafft Transparenz

Die standardisierten Produktinformationen können bedarfsorientiert zur Verfügung gestellt werden. So gibt es heute bereits Webseiten, die Informationen abhängig von der Nutzungshistorie ein- und ausblenden. Informationen werden so zugespielt, wie sie für eine Entscheidung benötigt werden.

Auch das Navigationssystem im Auto funktioniert vergleichbar und nimmt die Rolle des Beifahrers ein, der das Kartenmaterial kennt und daraus konkrete Handlungsanweisungen für den Fahrer ableitet. Die Anlageberater der Zukunft werden ähnlich agieren.

Sie bereiten die relevanten Informationen bedarfs- und zeitgerecht auf und stellen diese ihren Kunden zur Verfügung. Dieser Prozess kann vollständig automatisiert erfolgen oder der Berater wird in seinen Aufgaben von den IT-Systemen unterstützt.

Technologische Umorientierung

Eine Automatisierung in der Erstellung von Produktinformationen und geeigneter Kennzahlen sowie der Anlegerprofile ist aber nicht das einzige Feld, in dem die technologische Innovation die Branche nachhaltig verändern wird. Auch an der technologischen Schnittstelle zum Kunden sind Finanzdienstleister gut beraten, konsequent in eine neue Infrastruktur zu investieren.

Der Verbraucher wird zukünftig über verschiedene Wertpapierverkaufskanäle – Anlageberatung in der Bank, Call- Center und im Internet bei einer Direktbank – bequem und jederzeit Verträge einsehen sowie Neuabschlüsse oder Änderungen vornehmen können und Zugriff auf begleitende Informationen erhalten. “Omni Channel” ist hier das Stichwort.

Hoher Kostendruck und regulatorische Anforderungen

Das stellt jedoch viele Banken und Versicherer vor große Herausforderungen, weil die vorhandene IT-Infrastruktur mit einer Vielzahl gewachsener Systeme komplex, die Sicherheitsanforderungen hoch und gerade in den in Deutschland verbreiteten Finanzverbünden die Vertriebsarchitekturen vielstufig sind.

Seite fünf: Vertrauen zurückgewinnen

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...