14. Dezember 2015, 07:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Junge Akademiker verzichten auf Beratung

Bei Young Professionals ist das Internet der vorherrschende Absatzkanal für Finanzprodukte. Das geht aus einer Studie des Institute for Strategic Finance (isf – FOM Hochschule) hervor. Die Beratung und Vermittlung durch einen Fachmann nimmt nur rund ein Drittel der Befragten in Anspruch.

Junge Akademiker bevorzugen Online-Abschluss

Junge Akademiker informieren sich selbst über Anlagemöglichkeiten und schließen diese online ab.

69 Prozent der jungen Akademiker vertrauen auf ihr eigenes Finanzwissen und schließen Kapitalgeschäfte daher online ab. So das Ergebnis einer Studie des Institute for Strategic Finance (isf – FOM Hochschule), für die unter der Leitung von Prof. Dr. Julius Reiter rund 500 junge Berufsanfänger sowie Studenten mit guten Verdienstaussichten zu ihrem Anlageverhalten befragt wurden.

Das Online-Banking/Online-Brokerage hat sich als Erwerbsquelle für Finanzprodukte etabliert und verdrängt die klassischen Vertriebsformen. Nur 36 Prozent der Befragten erwerben beim Finanzberater ihrer Hausbank – lediglich 13 Prozent setzen auf freie Finanzberater.

Young Professionals investieren hohe Beträge

“Young Professionals investieren vergleichsweise hohe Beträge in Kapitalmarktprodukte”, betont Reiter. Die Befragten weisen studienbedingt ein überdurchschnittlich großes Finanzwissen auf, das von der FOM auf Basis entsprechender OECD-Fragen überprüft wurde. Diese Gruppe steigt vor allem bei Aktien (47 Prozent) und Fonds (41Prozent) ein.

Die  notwendigen Informationen besorgen sich die Befragten direkt von den Webseiten der jeweiligen Anbieter, aus Finanz- und Wirtschaftspresse sowie von spezialisierten Portalen. Klassische Bankberater spielen nur noch für 26 Prozent der Teilnehmer eine Rolle.

Immer mehr Young Professionals verzichten auf professionelle Beratung

“Young Professionals mit gutem Allgemeinwissen bei Finanzthemen nutzen verstärkt Kapitalmarktprodukte für die Geldanlage, achten auf Diversifikation und sichern sich staatliche Prämien”, sagt Reiter. Demgegenüber setzen junge Akademiker mit geringen Finanzkenntnissen demnach häufig auf gering verzinste Anlageformen wie Sparbücher und Tagesgelder.

In dieser Gruppe investieren diejenigen, die von einem Finanzberater beraten werden verstärkt in provisionsbasierte Produkte, wie beispielsweise Bausparverträge und Kapitallebensversicherungen

Von denjenigen, die sich beraten lassen, würde mehr als jeder fünfte seinen Berater nicht an Freunde weiterempfehlen. “Um die jungen Akademiker zu erreichen, muss die Finanzbranche ihre aktuellen Geschäftsmodell überprüfen und sich schnell neu erfinden”, so Reiter. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Renten steigen um mehr als drei Prozent

Die Bezüge der rund 20 Millionen Rentner in Deutschland steigen zum 1. Juli spürbar. In Westdeutschland steigen die Renten um 3,18 Prozent, im Osten sogar um 3,91 Prozent. Das teilte das Bundesarbeitsministerium am Mittwoch in Berlin mit.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Quadratmeterpreise steigen bis 2020 vierstellig

Beim Preiswachstum auf dem Immobilienmarkt ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht: Gerade in den größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiterhin stark steigen, prognostiziert auch das Online-Portal Immowelt.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger: Risiken richtig steuern

Anfang 2018 strotzten die Anleger vor Zuversicht, mussten sich in der Folge jedoch auf bescheidenere Renditen und höhere Volatilität einstellen. Wie jetzt das Risikomanagement aussehen sollte.

Gastbeitrag von Michaël Lok, Union Bancaire Privée (UBP)

mehr ...

Berater

Fondsfinanz: 5.200 Messebesucher und ein neuer Partner

Der Maklerpool Fondsfinanz konnte auf seiner diesjährigen Makler- und Mehrfachagentenmesse (MMM) im MOC München 5.200 Fachbesucher begrüßen. Besonders gefragt waren nach Angaben des Unternehmens die IDD-konformen Fachvorträge.

mehr ...

Sachwertanlagen

RWB bringt Anleger ins Milliardärs-Business

Ein echter Mega-Deal ist dem Asset Manager RWB für seine Anleger gelungen: Über den Zielfondsmanager Marlin Equity Partners sind diese jetzt an den Geschäften von Milliardär Richard Branson beteiligt.

mehr ...

Recht

Straßenverkehr: Was tun bei falschen Anschuldigungen?

Strafen vom Bußgeld bis zum Führerscheinentzug muss nur fürchten, wer sich nicht an die Verkehrsregeln hält – so zumindest in der Theorie. Trotzdem kommt es in der Praxis immer wieder zu potenziell teuren Falschanschuldigungen.

mehr ...