Anzeige
Anzeige
20. Mai 2015, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitale Trends nutzen: Fünf Tipps für Finanzdienstleister

Eine überzeugende Präsenz im Netz ist für Finanzdienstleister heute wichtiger denn je. Die richtige Strategie zu finden wird jedoch immer komplexer. Im Vordergrund steht dabei die Frage, auf welchen Wegen und mit welchen Inhalten neue Kunden erreicht werden können.

Gastbeitrag von Michael C. Schmitt, Schmitt Kommuniziert

Content Marketing

“Bewegte Bilder sind direkt und anschaulich –Videos transportieren Emotionen, ermöglichen Einblicke und bauen auf diese Weise Vertrauen auf.”

1. “Mobile first” und responsives Webdesign

Die Webseite bleibt im Zentrum, wenn es um digitale Kommunikation geht. Finanzdienstleister sollten alle Potenziale nutzen, um ein attraktives Design anbieten zu können. Die Seite sollte außerdem alle Funktionalitäten erfüllen, die User sich wünschen. Da immer mehr Besucher eine Webseite von einem mobilen Endgerät aus ansteuern gilt es, sie die volle Freude beim Surfen erleben zu lassen – indem die Seite mobil optimiert wird. Ein responsives Webdesign, bei dem die Webseite auf jedem beliebigen Endgerät automatisch optimal dargestellt wird, ist daher unverzichtbar. Das verschafft dem User nicht nur besseren Komfort, sondern ist seit einem Algorithmus-Update im April 2015 auch ein entscheidender Faktor, um bei Google in den Suchergebnissen vorne zu stehen.

2. Inhalte und Technologie für die Suchmaschinenoptimierung

Bei Google & Co. vorn zu sein, ist heute entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Mit den wichtigsten Google-Updates hat die Bedeutung von hochwertigen Inhalten für das Ranking deutlich zugenommen. Interessante Inhalte und gut geschriebene Texte stehen daher im Vordergrund hinsichtlich der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Daneben sind weiterhin technische Optimierungen wichtig – auch sind Linkverweise von Seiten mit hoher Autorität immer wichtiger.

3. Content Marketing für hohe Attraktivität

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...