Anzeige
14. Juli 2015, 13:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kleinanlegerschutzgesetz kann Vermittler-Haftpflicht verändern

Das unlängst in Kraft getretene Kleinanlegerschutzgesetz hat für viele Vermittler Auswirkungen auf ihren Status und die Ausgestaltung bei der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (VSH). Darauf weist die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV) hin.

Arbeitskreis-Beratungsprozesse in Kleinanlegerschutzgesetz kann Vermittler-Haftpflicht verändern

Neues Gesetzeslage kann Vermittler zum Handeln zwingen.

Die Veränderungen können danach sowohl vorteilhaft als auch nachteilig ausfallen. In jedem Falle lohne ein genauer Abgleich mit den bisherigen Versicherungsbedingungen. Versicherungen welche die betroffenen Produkte wie Nachrangdarlehen, partiarische Darlehen oder andere Direktinvestments bisher ausgeschlossen hatten, seien nicht betroffen.

Vor- und Nachteile des Gesetzes

Möglicherweise von Vorteil sei die Neuregelung durch das Kleinanlegerschutzgesetzes bei denjenigen Vermittlern, bei denen beispielsweise das Nachrangdarlehen bei Ihrem VSH-Versicherer nicht generell ausgeschlossen wurde. Hier sei möglicherweise doch ein bisher noch nicht bekannter VSH-Schutz für die Vergangenheit im Rahmen der Paragraf 34 c-Deckung gegeben. Nachteile können indes vor allem in der Zukunft entstehen. Denn zum Jahresende 2015 werden Vermittler, die bisher die Gewerbeerlaubnis nach Paragraf 34 c hatten und die weiterhin Nachrangdarlehen vermitteln möchten, den Paragraf 34 f 3, sofern noch nicht vorhanden, neu beantragen müssen.

Suche nach neuem VSH-Versicherer

Das könne aber auch zu dem Ergebnis führen, sich einen neuen VSH-Versicherer suchen zu müssen, wenn sie von ihrem Altversicherer kein neues Angebot für die Kategorie f3 bekommen. Vermittler, welche die in dem neuen Kleinanlegerschutzgesetz beschriebenen Produkte weiter anbieten wollen, sollten also rechtzeitig ihre VSH-Deckung überprüfen und gegebenenfalls anpassen lassen.

Der VSAV biete über den Netzwerkpartner Conav Consulting dafür Unterstützung zum Festpreis an, um Klarheit für Produktvermittlungen in der Vergangenheit und Soforthilfe für die Zukunft zu schaffen. Ebenso könne der Versicherungsschutz für den Baustein Paragraf 34 f 3 per sofort zu günstigen Konditionen angeboten werden, unabhängig von der aktuellen Police. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Vertrieb: Audiocalypse Now

“Wer versendet mindestens 50 Prozent seiner Nachrichten als Sprachnachrichten?” – Das war die Frage, die ich letzten Oktober Studenten stellte, als wir über Messenger in unserer Kultur redeten.

Gastbeitrag von Marko Petersohn, As im Ärmel

mehr ...

Immobilien

Immobilienvermarktung: “Kein Algorithmus ersetzt den Menschen”

Chancen für ein neues Dienstleistungsniveau: Die fortschreitende Digitalisierung kann auch in der Immobilien- und Maklerbranche nicht mehr weggeredet werden. Aber nicht alle Maklerbetriebe wollen oder können mitziehen.

mehr ...

Investmentfonds

Renten retten die Märkte nicht mehr

Die Folgen der Geldpolitik werden nach einem schlechten 2018 an den Finanzmärkten deutlich. Stürzen die Aktienkurse, bieten die Anleihen nur noch ein sehr dünnes bis gar kein Polster mehr. Eine Normalisierung der Geldpolitik ist nicht absehbar. Gastbeitrag von Dr. Eduard Baitinger, Feri.

mehr ...

Berater

Provisionsdeckel: Details weiter unklar

Eine Entscheidung über die Ausgestaltung des Provisionsdeckels in der Lebensversicherung einschließlich der konkreten Höhe steht weiter aus. Dies ist einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion zu entnehmen, die der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) vorliegt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ AG verliert beide Vorstände auf einen Schlag

Sowohl der Vorstandssprecher Jens Mahnke als auch Vorstandsmitglied Ingo Kuhlmann werden Ende März aus der Ernst Russ AG (ehemals HCI Capital) ausscheiden. Ein bisheriges Aufsichtratsmitglied springt ein.

mehr ...

Recht

Pflegeunterhalt: Wenn Kinder für ihre Eltern haften

Die Deutschen werden immer älter. Damit wächst auch die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Alten- und Pflegeheimen. Die Kosten hierfür sind hoch. Vielfach benötigen Eltern in diesem Fall die finanzielle Hilfe ihrer Kinder. Für diesen Fall gibt es genaue Regeln, wie eine Übersicht des Arag-Rechtsschutzes zeigt.

 

mehr ...