Maklerpool-Hitliste: Gute Aussichten

Den größten prozentualen Zuwachs konnte der Maklerpool KAB Maklerservice verbuchen. Das Euskirchener Unternehmen steigerte seine Provisionserlöse um 35 Prozent auf 6,55 Millionen Euro. Der Hagener Maklerpool und Assekuradeur Germanbroker.net hat mit einem Plus von über 30 Prozent den zweitgrößten Erlössprung in der Hitliste verbuchen können. Die Provisionserlöse stiegen im vergangenen Jahr auf gut 9,4 Millionen Euro.

„Getragen wurde dieses Wachstum in erster Linie von den privaten und gewerblichen Kompositsparten, die auch im Vergleich zum Gesamtmarkt deutlich zulegen konnten“, erläutert Vorstand Hartmut Goebel. Das Personenversicherungsgeschäft sei hingegen im vergangenen Jahr nicht gewachsen.

[article_line tag=“Finanzdienstleister“]

Der Germanbroker.net-Vorstand sieht darin einen Trend, der den ganzen Markt beeinflusst. „Der gesamte Maklerpoolmarkt steht vor einer Neuorientierung, da das Personenversicherungsgeschäft als Wachstumstreiber wegfällt“, so Goebel.

Deutliches Plus für Apella

Ein deutliches Plus konnte auch der Neubrandenburger Maklerpool Apella erzielen. Die Provisionserlöse lagen im Geschäftsjahr 2014 mit 30,4 Millionen Euro um rund 24 Prozent höher als im Vorjahr. Der Augsburger Pool 1:1 Assekuranzservice, eine hundertprozentige Tochter der Münchener WWK Versicherung, konnte zwar nicht an seinen Erlöszuwachs von über 30 Prozent aus dem Jahr 2013 anschließen, mit einem Plus von über 17 Prozent jedoch wieder deutlich zulegen.

Das Augsburger Unternehmen hatte im September 2012 100 Prozent des Grundkapitals der Clarus vom Wiesbadener Finanzdienstleistungskonzern Aragon erworben und im Geschäftsjahr 2013 wesentlich von diesem Zukauf profitiert.

„Das Geschäftsjahr 2014 war das beste der 1:1 Assekuranzservice AG“, kommentiert Vorstandsvorsitzender Afflerbach. „Bei der Betrachtung der GDV-Zahlen ist die Branche aufgrund des Schlussverkaufs 2014 durch die Absenkung des Rechnungszins mit einem blauen Auge davongekommen, somit ist das Ergebnis der 1:1 AG noch höher zu bewerten“, so Afflerbach weiter.

Seite vier: „Regulierungen vom Einzelmakler kaum zu verarbeiten“

1 2 3 4Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.