27. August 2015, 08:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Maklerpools: Mit dem Markt verändern

Cash. hat 23 Maklerpools zu ihrer Markteinschätzung bezüglich Konsolidierung, Vergütungsformen und erwartetete Provisionserlöse befragt. Obwohl die Mehrheit der Pools mit schwieriger werdenden Marktbedingungen rechnet, bleiben sie doch optimistisch.

Maklerpool-start in Maklerpools: Mit dem Markt verändern

Das Jahr 2014 lief gut für Maklerpools. Die Verschnaufpause könnte jedoch nur von kurzer Dauer sein, die meisten Marktteilnehmer stellen sich auf große Herausforderungen ein.

Wie die aktuelle Cash.-Hitliste der Maklerpools zeigt, verlief das Jahr 2014 für die meisten Pools insgesamt positiv – aber es bleibt spannend.

So werden sich die weitreichenden Folgen des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) erst ab diesem Geschäftsjahr voll zeigen.

Serviceleistungen sind anzuzpassen

Sinkende Vergütungen im Lebensversicherungsbereich werden zur Folge haben, dass Makler die rückläufigen Einnahmen durch andere Geschäftsbereiche ausgleichen werden.

Das bedeutet gleichzeitig für Maklerpools, dass sie ihre Serviceleistungen dementsprechend anpassen müssen.

“Das LVRG hat zur Folge, dass Maklerpools weitere Investitionen in die technische Ausstattung beziehungsweise Abwicklung investieren müssen”, meint Jürgen Afflerbach, Vorstandsvorsitzender der Augsburger 1:1 Assekuranzservice AG.

Diese Investitionen seien notwendig, um kleinpreisige Versicherungen in hoher Stückzahl abwickeln zu können. “Diesen hohen finanziellen Aufwand gilt es für die Maklerpools zu stemmen, hierbei stellt sich die Frage, wer sich diese hohen Investitionen leisten will beziehungsweise kann”, so Afflerbach weiter.

Marktbedingungen werden schwieriger

Dementsprechend zeigt die Befragung der Unternehmen durch Cash., dass eine Mehrheit der Befragten mit schwieriger werdenden Marktbedingungen und einer weiteren Konsolidierung rechnen.

Seite zwei: Prognose: Zahl der Maklerpools rückläufig

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...