13. Mai 2015, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

OVB sieht sich auf Wachstumskurs

Wie der Kölner Finanzdienstleistungskonzern OVB mitteilt, haben sich Umsatz und Ergebnis im ersten Quartal 2015 positiv entwickelt und liegen deutlich über den Vorjahreszahlen. Auch bei der Anzahl der Kunden und Vermittler konnte OVB demnach zulegen.

OVB meldet dynamischen Start ins Jahr 2015

Der Finanzdienstleister OVB konnte im ersten Quartal 2015 in allen Regionen Umsatzzuwächse verbuchen.

“OVB ist auf Wachstumskurs und profitiert von der Fokussierung auf eigene Stärken. Ich bin stolz darauf, dass wir uns trotz einer in ganz Europa zunehmenden Regulierungswut – getrieben von vermeintlichem Verbraucherschutz – nicht haben bremsen lassen, unseren gesellschaftlichen Auftrag als Finanzvermittler zu erfüllen”, kommentiert Michael Rentmeister, CEO der OVB Holding AG, die Ergebnisse.

Umsatzplus in allen Regionen

In den ersten drei Monaten 2015 hat OVB den Konzernumsatz um 9,7 Prozent auf 54,5 Millionen Euro erhöht (Q1 2014: 49,7 Millionen Euro). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) konnte der international aufgestellte Finanzdienstleister im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich um 36 Prozent auf 2,2 Millionen Euro steigern.

OVB konnte in allen Regionen Umsatzzuwächse verbuchen. In Süd- und Westeuropa konnte ein Umsatzplus von 28,1 Prozent und eine Ergebnisverbesserung von 33,2 Prozent erzielt werden. Auch in Deutschland wuchsen Umsatz (um 7,6 Prozent) und Ergebnis (um 3,7 Prozent). In Mittel- und Osteuropa wurden ein leichter Umsatzanstieg (um 3,7 Prozent) und eine deutliche Ergebnissteigerung (um 31,1 Prozent) erreicht.

Mehr Kunden und Berater

OVB konnte die Zahl der betreuten Kunden im ersten Quartal 2015 ausbauen. Die Kundenbasis ist demnach binnen Jahresfrist um 4,5 Prozent auf nun 3,24 Millionen Kunden gewachsen. Ende März waren für OVB europaweit 5.204 Finanzvermittler und damit 86 mehr als ein Jahr zuvor tätig.

Angesichts der Geschäftsergebnisse des ersten Quartals 2015 bekräftigte der Finanzdienstleiser die Erwartung, bei leicht steigenden Umsatzerlösen das 2014 erzielte operative Ergebnis im Jahr 2015 zu bestätigen. “Nach den ersten drei Monaten sind wir für den weiteren Jahresverlauf optimistisch und auf Kurs”, so CEO Rentmeister. (jb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GDV-Studie: Parkende Autos enormes Risiko für Radler und Fußgänger

Hunderte Fußgänger und Radfahrer verunglücken täglich in Deutschland – und fast jeder fünfte Fall hängt einer Studie zufolge mit parkenden Autos zusammen.

mehr ...

Immobilien

Erbbauzinsen werden trotz Corona überwiegend zuverlässig gezahlt

Rund ein Fünftel der Erbbaurechtsgeber hat aufgrund der Corona-Pandemie Zahlungsausfälle bei den gewerblichen Erbbaurechten zu verzeichnen. Das geht aus einer Umfrage des Deutschen Erbbaurechtsverbands hervor. Im Wohnbereich hingegen werden die Erbbauzinsen bisher zuverlässig gezahlt.

mehr ...

Investmentfonds

Hält die Fed eine weitere Überraschung bereit?

Die US-Notenbank (Fed) hat während der aktuellen Covid-19-Krise beispiellose Maßnahmen ergriffen, aber viele Marktteilnehmer fragen sich derzeit, ob sie noch einen Schritt weiter gehen und sich auf ein Zinskurvenmanagement – neben kurzfristigen sollen auch die längerfristigen Zinsen gesteuert werden – einlassen könnte. Ein Kommentar von Lidia Treiber, Director, Research, WisdomTree

mehr ...

Berater

Frauen in Führung kommunaler Firmen unterrepräsentiert

Frauen kommen in den Topetagen kommunaler Unternehmen einer Studie zufolge vor allem in den Bereichen voran, die in der Corona-Pandemie von Bedeutung sind.

mehr ...

Sachwertanlagen

Engel & Völkers Capital erweitert Vorstand

Tomasz Kalemba (37) wurde zum 1. Mai 2020 in den Vorstand der Engel & Völkers Capital AG berufen. Neben Robin Frenzel und Jörg Scheidler ist er damit das dritte Mitglied des Vorstands.

mehr ...

Recht

Erbrecht: Wann ist eine Testamentsunterschrift gültig?

Für die Unterzeichnung eines notariell errichteten Testaments genügt es, wenn der Erblasser versucht, seinen Familiennamen zu schreiben und die Unterschrift krankheitsbedingt nur aus einem Buchstaben und einer anschließenden geschlängelten Linie besteht, entschied das OLG Köln in seinem Beschluss vom 18. Mai 2020.

mehr ...