25. Februar 2015, 13:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PMA startet neue Vertriebsplattform

Der Münsteraner Maklerpool hat eine digitale Verkaufsplattform “prima: beraten” mit zugehöriger Makler-App entwickelt. Mit der Plattform und der zugehörigen Makler-App soll laut PMA die Interkation zwischen Kunde und Makler gesteigert sowie Zeit und Kosten gespart werden.

PMA mit neuer Vertriebsplattform

Die Plattform “prima: beraten” und die zugehörige Makler-App sollen die Interkation zwischen Kunde und Makler steigern sowie Zeit und Kosten sparen.

In monatelanger Entwicklungsarbeit habe das Team der PMA in Zusammenarbeit mit renommierten Softwareexperten eine “wegweisende Technologie zu einer einzigartigen Vertriebsplattform entwickelt”. Mit der Einführung der digitalen Verkaufsplattform mit Makler-App strebt der Maklerpool demnach die Innovationsführerschaft bei diesem Thema an.

Online-Abschluss als Einstieg

Die “prima: beraten”-Verkaufsplattform ermöglicht laut PMA den Online-Abschluss kleiner Versicherungen wie etwa Reisekranken und Elektronik. Das Produktportfolio werde stetig erweitert und könne beispielsweise auch an saisonale Ereignisse angepasst werden.

“Dies ist der ideale Einstieg für den digitalen Vertrieb und der Startpunkt für mehr Interaktion zwischen Vermittler und Kunde”, so der Maklerpool. Mit der Makler-App können demnach zielgruppenspezifisch eine große Anzahl an Kunden per Mail erreicht und auf anlassbezogene Produkte aufmerksam gemacht werden.

 Kundenzugriff auf die Plattform

Um die Plattform zu nutzen, benötig ein Kunde laut PMA ein Smartphone oder Tablett sowie den Link zu “prima: beraten”, der vom Berater zur Verfügung gestellt werde. Hierzu reicht demnach eine einmalige Registrierung durch den Makler. Nach der erfolgreichen Registrierung erhalte der Makler Zugriff auf alle angebotenen Produkte für seine Kunden. Mit der Makler-App können Berater vom Smartphone aus Produkte auswählen und eine produktspezifische Teaser-Mail mit Kauf-Link über die App versenden.

So könne der Kunde nach Erhalt der Mail selbstständig online das gewünschte Produkt auf der Plattform “prima: beraten” abschließen. Laut PMA werden zudem die Schritte im Kaufprozess gespeichert und in einem Dashboard visualisiert. So soll der Makler ein direktes Feedback über den Erfolg seiner Aktionen erhalten. (jb)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherer europaweit unter Druck

Der Stoxx Europe 600 Insurance mit den Versicherungswerten ist am Freitag mit einem Abschlag von drei Prozent mit weitem Abstand schwächster Sektor in Europa gewesen. Auch im Dax lagen Allianz und Munich Re mit minus 1,5 Prozent am Ende.

mehr ...

Immobilien

Wohnungspolitik in Zeiten der Corona-Krise weltweit: Herausforderungen und Lösungen

Die Corona-Pandemie, die im Dezember 2019 ihren Anfang nahm und sich derzeit weltweit rasch ausbreitet, wirkt sich auf die Wirtschaft und damit auch auf den Immobilienmarkt spürbar aus. Private MieterInnen sind betroffen, wenn sie wegen der Eindämmungsbestimmungen kein oder deutlich weniger Einkommen beziehen. Erste Vorschläge und staatliche Maßnahmen zielen darauf ab, den gewerblichen und privaten MieterInnen und WohnimmobilienbesitzerInnen in diesen schwierigen Zeiten möglichst unbürokratisch zu helfen. Welche Regierung was beschlossen hat oder plant, stellt das DIW Berlin vor.

mehr ...

Investmentfonds

Coronakrise: “Gesundheit und stabile Wirtschaft schließen sich nicht aus”

Die geltenden Beschränkungen in Gesellschaft und Wirtschaft allmählich zu lockern und dabei die medizinische Versorgung der gesamten Bevölkerung zu sichern – dafür plädiert jetzt eine interdisziplinäre Gruppe renommierter Wissenschaftler. In ihrem Positionspapier zeigen die Forscher um ifo-Präsident Clemens Fuest und Martin Lohse, Präsident der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte, Wege zu diesem Ziel auf.

mehr ...

Berater

DIN-Norm 77230: Prüfungen jetzt online möglich

Wegen der Coronakrise bietet das Defino Institut für Finanznorm Prüfungen für die Zertifizierung zum “Spezialisten für die private Finanzanalyse – DIN 77230” ab sofort auch im Online-Verfahren an.

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

mehr ...

Recht

Neuer Mieterschutz in Kraft: Wie Sie durch die Krise kommen

Ab heute gilt für Mieterinnen und Mieter, die durch finanzielle Einschnitte in besonderem Maße von der Corona-Krise betroffen sind, ein erweiterter Kündigungsschutz. Es ist aber für Betroffene laut GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen weitere Unterstützung nötig.

mehr ...