Anzeige
7. April 2015, 08:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Prognosen in Verkaufsprospekten: “Kritischer Sachverstand” des Vermittlers gefragt

Prognosen in Verkaufsprospekten dienen dazu, dem Anleger den kalkulierten Verlauf eines Investments zu veranschaulichen. Prognoserechnungen haben daher auch in vertrieblicher Hinsicht eine wichtige Bedeutung. Doch welche Prognosen müssen überhaupt in Verkaufsprospekte aufgenommen werden? Und inwieweit müssen Anlageberater Prognoserechnungen in Verkaufsprospekten überprüfen?

Dr. Ferdinand Unzicker, Lutz Abel Rechtsanwalts GmbH

Prospektprognose

“Berater und Vermittler müssen die im Verkaufsprospekt angegebenen Prognosen selbst überprüfen”.

In Verkaufsprospekten, mit denen geschlossene Investmentvermögen (AIF) oder Vermögensanlagen beworben werden, nehmen Prognosen eine hervorgehobene Stellung ein.

Für den Vertrieb von Bedeutung

Gerade für den Vertrieb sind über mehrjährige Betrachtungszeiträume aufgestellte Berechnungen von Bedeutung, weil dem Anleger hiermit plastisch vermittelt werden kann, mit welchem Ergebnis er bei seinem Investment rechnen kann, wenn die vom Initiator angenommenen Kalkulationsgrundlagen eintreten.

In den letzten Jahren sind Prognoserechnungen in Verkaufsprospekten vermehrt Gegenstand von Anlegerschutzprozessen geworden, wenn dem Prospektverantwortlichen oder auch dem Anlageberater “falsche” Prognosen vorgeworfen werden.

Anforderungen an eine korrekte Prospektprognose

Was sind die Anforderungen an eine korrekte Prospektprognose? Man muss dabei zunächst zwischen den rein aufsichtsrechtlicher und den zivilrechtlichen Anforderungen unterscheiden.

So ist beispielsweise eine Mittelherkunfts- und Mittelverwendungsrechnung aufzunehmen, in der die Herkunft des Investitionskapitals sowie dessen geplante Verwendung für das Anlageobjekt auszuweisen ist (Paragraf 269 Abs. 3 Nr. 7 Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB), Paragraf 9 Abs. 2 Nr. 9 Vermögensanlagen-Verkaufsprospektverordnung (VermVerkProspV)).

Seite zwei: Gesetzliches Mindestmaß wenig aussagekräftig

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...