Volksbanken: Keine Trendwende beim Sparen

Die Bundesbürger werden nach einer Bankenprognose auch in diesem Jahr vergleichsweise wenig sparen.

Laut einer Prognose des Bundesverbands der Volks- und Raiffeisenbanken werden die Deutschen auch in diesem Jahr relativ wenig sparen.

Wie im Vorjahr legen die Privathaushalte voraussichtlich 9,5 Prozent ihres verfügbaren Einkommens auf die hohe Kante, wie der Bundesverband der Volks- und Raiffeisenbanken am Mittwoch mitteilte.

Wegen der niedrigen Zinsen müssten aber viele Bundesbürger mehr sparen, um für das Alter vorzusorgen, hieß es in einer Studie des Verbands zum Weltspartag am 30. Oktober. Vor Ausbruch der Finanzkrise hatte die Sparquote regelmäßig über zehn Prozent gelegen, bis 2013 war sie auf 9,1 Prozent und damit den tiefsten Stand seit 2001 gesunken.

[article_line]

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.