4. Mai 2016, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

34i GewO: VSAV warnt vor VSH-Deckungslücken

Die Vereinigung zum Schutz für Anlage- und Versicherungsvermittler e.V. (VSAV) rät Vermittlern vor der Zulassung gemäß 34i Gewerbeordnung (GewO), ihre Vermögensschadenhaftpflichtversicherung (VSH) dem neuen Paragrafen anzupassen und zudem eventuell bestehende Lücken zu schließen.

34i GewO: VSAV warnt vor VSH-Deckungslücken

Ralf Werner Barth: “Das Berufsbild und damit die Risiken der Vermittler verändern sich gerade nahezu beständig. Somit sind auch Ergänzungen und Anpassungen in den VSH-Policen notwendig.”

Für Wohnimmobilienkreditvermittler ist eine gesetzliche Mindestdeckung in der VSH von 460.000 Euro pro Schadenfall vorgeschrieben. Diese Versicherungssumme werde jedoch für viele Vermittler nicht ausreichend sein, warnt der VSAV. Daher sollten Vermittler generell die Deckungssummen in der VSH prüfen lassen.

Bei bestehenden VSH-Verträgen lassen sich Lücken demnach mit einem günstigen On-Top-Schutz schliessen und in den Vertragsbedingungen gleichzeitig um den Paragraf 34i GewO ergänzen. Diesen Schutz könne jeder Vermittler erhalten – unabhängig von seiner aktuellen Versicherung. Der so genannte “Best-Netto-Tarif” biete Vermittlern einen Versicherungsschutz bis zu fünf Millionen Euro.

VSAV bietet VSH-Check an

DerVSAV bietet einen Check der bestehenden VSH-Versicherungen an, um den tatsächlichen Absicherungsbedarf der Vermittler zu ermitteln. “Vermittler sollten bei der Ergänzung ihrer bestehenden VSH-Police darauf achten, dass deren VSH-Police als Jahresvertrag erhalten bleibt und nicht um drei Jahre verlängert wird”, empfliehlt VSAV-Vorstand Ralf Werner Barth.

“Das Berufsbild und damit die Risiken der Vermittler verändern sich gerade nahezu beständig. Somit sind auch Ergänzungen und Anpassungen in den VSH-Policen notwendig, die mitunter nur durch einen Tarif-Wechsel umgesetzt werden können, wenn der bisherige Anbieter diese neu geforderten Leistungen nicht anbietet”, so Barth weiter. (jb)

Foto: VSAV

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...