Anzeige
21. Januar 2016, 07:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Fondskonzept führt periodische Makler-Revision ein

Der Illertissener Maklerverbund Fondskonzept hat sein hauseigenes Online-System Maklerservicecenter (MSC) ausgebaut. Es ermöglicht nun die systematischen Erfassung sowie periodischen Auswertung von Bonität und Erlaubnisstatus der Berater.

Fondskonzept führt periodische Makler-Revision ein

Hans-Jürgen Bretzke: “Die periodische Statusüberprüfung von Leumund und Bonität ist ein weiterer Baustein für noch mehr Effizienz und Zeitersparnis.”

Fondskonzept will sich dadurch für mehr Transparenz im Hinblick auf Leumund und Bonität von unabhängigen Finanzmaklern einsetzen. Das MSC wurde demnach so weiterentwickelt, dass jeder Vermittler im festen Turnus von sechs Monaten einer Bonitätsanalyse durch die Wirtschaftsauskunftei Bürgel unterzogen wird.

Automatische Warnung im Falle einer fehlenden Registrierung

Die Ergebnisse werden laut Fondskonzept zusammen mit dem Führungszeugnis und der manuell erfassten Registrierungsnummer aus dem zentralen Vermittlerregister in einem neuen Modul gespeichert, um sie im Anschluss von der internen Revision überprüfen zu lassen.

Fehlen beispielsweise bei einem Untervermittler die Voraussetzungen zur Vermittlung von Finanzprodukten durch eine nicht mehr vorhandene Registrierungsnummer, werden demnach die vorgesetzten Makler oder Vertriebe automatisch per Systemnachricht informiert. Gleiches gelte bei einer zurückgehenden Bonität aufgrund von Ereignissen im geschäftlichen oder privaten Umfeld des Vermittlers.

Regelmäßiger Check soll Haftungsrisiken reduzieren

Dies soll den Partnernermöglichen, bei negativen Ergebnissen rechtzeitig gegenzusteuern. Vertriebsorganisationen, die die Infrastruktur von Fondskonzept nutzen, sollen so ebenfalls in die Lage versetzt werden, die Gewerbeerlaubnis der Mitarbeiter im Frontoffice im stetigen Einklang mit den gesetzlichen Anforderungen zu halten.

Ein regelmäßiger Check bezogen auf den Vermittlerstatus soll laut Fondskonzept Haftungsrisiken reduzieren, die etwa aus einer veränderten persönlichen Integrität oder sich verschlechternden wirtschaftlichen Verhältnissen resultieren.

“Die periodische Statusüberprüfung von Leumund und Bonität ist ein weiterer Baustein für noch mehr Effizienz und Zeitersparnis. Dies schafft für alle Beteiligten der Wertschöpfungskette – ob Makler, Kunde oder die depotführenden Plattformen – zusätzliches Vertrauen und Sicherheit. Wir stoßen daher mit der neuen Regelung auf eine große Akzeptanz bei unseren Maklern”, sagt Fondskonzept-Vorstand Hans-Jürgen Bretzke. (jb)

Foto: Fondskonzept

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Munich Re sieht sich vor Chefwechsel auf Kurs zu Gewinnziel

Der langjährige Munich-Re-Chef Nikolaus von Bomhard hat den Aktionären zu seinem Abschied Hoffnung auf ein baldiges Ende des jahrelangen Gewinnrückgangs gemacht.

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband warnt vor Mangel an Seniorenwohnungen

Der Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen fordert flexiblere Regelungen für den Bau altersgerechter Wohnungen. Sonst würden die Kosten so stark steigen, dass zu wenig preiswerte Wohnungen am Markt vorhanden seien.

mehr ...

Investmentfonds

Gaming-Industrie bietet attraktive Chancen für das Depot

Der weltweite Markt für Video-Spiele wird von deutschen Investoren bislang nur relativ wenig beobachtet. Allerdings ist er hoch attraktiv. Er bietet zum einen ein großes Wachstum. Zum anderen lassen sich hier überzeugende Margen erwirtschaften.

mehr ...

Berater

Ehegattensplitting: Getrennt leben und trotzdem Steuern sparen?

Dürfen Eheleute, die nicht zusammen leben, von den steuerlichen Vorteilen des Ehegattensplittings profitieren? Ja, sagt das Finanzgericht (FG) Münster in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Container Select Plus Nr. 2

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die Emission „Container Select Plus Nr. 2“ der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 74 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „gut“ (B+++).

mehr ...

Recht

Handyversicherung: Höheres Diebstahlrisiko, höhere Aufmerksamkeit

Damit die Leistung aus einer Handypolice nach einem Diebstahl geltend gemacht werden kann, ist es erforderlich, dass das Handy entsprechend seinem Wert und den äußeren Umständen gesichert wird, so das AG Frankenthal.

mehr ...